Jump to content

Sind wir Beta-Tester bei neuen Produkten?!


keb
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Im Bereich Alpha 1 kommen Posts mit Äußerungen zum Thema „Beta-Tester“. Um den dortigen Thread nicht zu versemmeln, habe ich hier diesen eröffnet.

Ich für mich habe schon vor ein paar Jahren begonnen die Hersteller nicht mehr in ihrem Wahn zu unterstützen und schicke Mangel behaftete Produkte zurück, sobald mir ein Mangel auffällt. Es stimmt natürlich, dass die heutige Consumer Elektronik nicht ohne Mängel ist. Bei dem einen fällt der Mangel auf, andere arbeiten mit einem Gerät ohne diesen Mangel jemals festzustellen - egal ob software- oder hardwareseitig.
Ich erwarte von einem hochpreisigen Produkt, dass es meine Erfordernisse erfüllt. Ein iPad Pro zeigte bei mir mal das Verhalten, dass nach der Benutzung des Pencil die Listenaktualisierung nicht mehr funktionierte. Trotz mehrfachem Kontakt mit dem Support ließ sich der Fehler nicht beseitigen und auf ein Softwareproblem und kommende Updates verwiesen - und das, obwohl andere User dieses Problem nicht hatten. Man konnte mir auch nicht sagen, ob das Problem durch iOS oder Drittanbieterprogramme hervorgerufen wurden.
Ok - das Gerät ging zurück und wurde umgehend getauscht. Das Problem konnte ich auch auf dem Gerät reproduzieren. Also ging auch das Gerät retour und ich bat um Erstattung. Woran es letztendlich lag, weiß ich bis heute nicht. Ein später erworbenes iPad Pro lief dann mit Pencil einwandfrei. Ob der Fehler zwischenzeitlich durch ein Update von iPadOS oder behoben wurde oder durch eine aktualisiertes Drittanbieterprogramm, weiß ich nicht. Ich hatte aber keine Lust das Risiko einzugehen und ggf. viele Monate auf die Lösung zu warten.
Seitdem verfahre ich immer wieder ähnlich. Für mich mit ein Grund dem Online-Handel gegenüber dem örtlichen Einzelhändler den Vorzug zu geben.

Dabei ging es um ein 2.000€ Tablet. Ich bin daher ein wenig verwundert, dass ihr hier bei einer ca. 7.000€ Kamera ein Problem bei Helligkeit in Verbindung mit zwei Objektiven des gleichen Herstellers feststellt und trotzdem an der Kamera festhaltet. Bei mir wäre sie direkt zurückgegangen. Mir wäre das Risiko eines Hardwareproblems einfach zu groß. Wenn der Fehler dann behoben ist, kann man ja erneut zugreifen.

Dieses „vertrösten lassen“ führt ja auch mit dazu, dass unausgegorene Geräte auf den Markt kommen. In dem Zusammenhang fällt mir auch immer wieder auf, dass z.B. Amazon äußerst selten Geräte bei Marktstart verfügbar hat. Die versuchen nämlich das Risiko von Widerrufen auf die Art zu Beginn zu minimieren.

Wie steht ihr zu dem Thema?

Edited by keb
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Klar ist das ärgerlich. Aber was ist die Alternative zur Alpha 1? Richtig. Es gibt keine. Also ja die 9 und die 9II aber mit nur 24MP und schlechterem AF. Deshalb nimmt man halt die Mängel in Kauf und hofft, dass sie zeitnah behoben werden.

Ich habe in den letzten Jahren einige Objektive als Early Adopter gekauft und habe keine schlechten Erfahrungen gemacht. Ausser eben der zum Teil grosse Preisverfall innerhalb des ersten Jahres beim 200-600. Aber technisch gabs keine grösseren Probleme.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Klar mag es aktuell keine Alternative zur Alpha 1 geben, gab es zum iPad Pro 12.9“ damals auch nicht. Ich habe mich dann eben dazu entschlossen zu warten. Wenn ich mir das Top-Highend-Produkt zulege, dann erwarte ich, dass es für meine Zwecke fehlerfrei arbeitet. Der Fehler wäre mir ohne Pencil ja auch nicht aufgefallen.

Ich warte ja auch nicht bei jedem Artikel erst einige Zeit. Ich kaufe mir auch diverse Artikel kurz nach der Markteinführung und meistens treten ja auch keine Probleme auf. Aber wenn, dann habe ich auch kein Problem umgehend zu widerrufen.

Und klar gibt es eine Alternative zur Alpha 1. Du nennst sie selbst. Angenommen die Alpha 1 wäre erst in einem viertel oder halben Jahr erschienen, weil Sony die Markteinführung aufgrund eines Fehlers verschoben hätte, hättest du mit der Hardware ja auch weiter fotografiert und wärst sehr zufrieden gewesen. 50MP und besserer Autofokus relativieren für mich nicht das Risiko eine längere Zeit mit diesem aktuellen Fehler leben zu müssen. Wen der bei seiner Arbeit nicht betrifft, kann ja auch glücklich mit der Alpha 1 sein.

Und man ist ja eher bereit bei einer 600€ Kit-Knipse Fehler in Kauf zu nehmen, ähnlich einem Low-Budget Smartphone. Bei einer Alpha 1 oder einem iPhone für >1.000€ erwartet man annähernd Perfektion. Zumindest ist das meine Einstellung.

Edited by keb
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb keb:

Zumindest ist das meine Einstellung.

Das ist ja schön und gut, und mir liegt fern, Dir diese Einstellung ausreden zu wollen. Aber andere haben andere Einstellungen - weniger "prinzipienorientiert", mehr "praxisorientiert". Wenn die A1 (oder ein beliebiges anderes Produkt) dadurch für mich nützlich ist, daß sie Dinge ermöglicht, die bis jetzt nicht oder nur sehr schwierig möglich waren, dann kann der "praxisorientierte" Anwender eine ganz einfache Rechnung aufmachen: Auf der linken Seite die Punkte mit dem Nutzen in einer groben Bewertung - auf der rechten Seite die Punkte, die seinen Nutzen (und zwar seinen konkreten) verringern. Wenn links trotz des höheren Preises gegenüber "Alternativen" überwiegt, wird er das Produkt behalten - andernfalls eben nicht. Und als Praktiker wird er der Versuchung widerstehen, den Hersteller "erziehen" zu wollen oder sich zum (ungebetenen) Anwalt künftiger Käufer zu ernennen. Wer auch hinsichtlich Produkten und deren Verwendung Prinzipien über die Praxis stellt, mag das anders sehen, bitte sehr.

  • Like 3
Link to post
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb keb:

Wenn ich mir das Top-Highend-Produkt zulege, dann erwarte ich, dass es für meine Zwecke fehlerfrei arbeitet.

Wie du schreibst, das ist deine Erwartung. Jeder sieht das je nach Produkt und Fehler wieder etwas anders und hat seine eigene Risiko/Gewinn Rechnung. Aber das spielt ja nur eine Rolle wie man im Einzelfall mit dieser Realität umgeht. Man ja auf auf den Kauf verzichten oder ein anderes Produkt kaufen. Man wird ja nicht dazu gezwungen. Dazu kommt, dass ja (grad in der EU) ein fast zu guter „Käuferschutz“ besteht. Also das Risiko sehr klein ist.

Link to post
Share on other sites

Das ist ja das Gute in der Fotografie, es gibt mittlerweile so viel Auswahl, preislich, leistungstechnisch, etc. Was dem einen seine A7 II ist dem anderen seine A1 uswusf. Nichts desto dennoch kann ich @keb's Gedanken nachvollziehen, mich würde das auch richtig anko*** wenn ich viel Geld für etwas ausgebe und es funktioniert was nicht richtig und ich muss dann darauf bauen, dass es hoffentlich gefixt wird. Ich glaube je nach Invest würde ich es auch lieber zurück geben.

Aber alle anderen haben natürlich auch recht,. es kommt immer auf die einzelnen Ansprüche, Wünsche, etc. an was man kauft, ob und was man reklamiert, etc. Das kann man ewig durchdiskutieren, aber es ist ja schön, dass man das hier (meist) so gesittet tun kann.   

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 8 Stunden schrieb keb:

Angenommen die Alpha 1 wäre erst in einem viertel oder halben Jahr erschienen, weil Sony die Markteinführung aufgrund eines Fehlers verschoben hätte, hättest du mit der Hardware ja auch weiter fotografiert und wärst sehr zufrieden gewesen.

Ich wünsche mir für die Alpha 9 schon seit Herbst 2017 (damals habe ich meine gekauft) mehr MP.  Für meine Zwecke ist das elementar. Ich croppe fast immer. Aber da meine Alpha 1 noch im Zulauf ist, wird das Problem ja vielleicht bis dahin gelöst.

Edited by Octane
Link to post
Share on other sites

Ich denke, dass jeder der seine A1 mit diesen Problemen zurück schickt, diese auch irgendwann ohne Fehler wieder bekommt. Stellt sich nur die Frage, ob der jeweilige Nutzer das auch will oder vorerst mit diesem Fehler leben kann. Und wer meint, die A1 zu brauchen, der behält sie dann auch.

Außerdem werden in der heutigen Zeit die Systeme immer komplexer und gerade dann, wenn Drittanbieter mit mischen, wird es immer Schnittstellenprobleme geben.
 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Die Frage für mich ist immer, inwiefern meine Nutzung eingeschränkt ist. Das ist für mich (!) bei der a1 fast nicht der Fall. Und war es bei meinen iPad auch nie. Insofern vertraue ich auf die Updates der Hersteller. Und wurde bisher nicht enttäuscht. 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

  • 4 months later...
Am 23.4.2021 um 23:19 schrieb keb:

In dem Zusammenhang fällt mir auch immer wieder auf, dass z.B. Amazon äußerst selten Geräte bei Marktstart verfügbar hat. Die versuchen nämlich das Risiko von Widerrufen auf die Art zu Beginn zu minimieren.

Zumindest bei Sony in der Schweiz geht bei Marktstart bei Fotoprodukten zuerst alles in den stationären Handel. Wenn die Fachgeschäfte genug an Lager haben, werden Online-Shops beliefert.

Ich nehme an, dass Amazon Mengenrabatt abzwackt. Da beliefern die Hersteller zuerst die Partner, die ihnen mehr bezahlen.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Und weil es  hier mal um die Alpha1 ging: meine habe ich seite Mitte Juni 2021 und ich habe mit keinem meiner Objektive irgendwelche Probleme festgestellt. Inzwischen gabs allerdings ein Firmwareupdate für die Alpha 1 und auch das FE 70-200 GM.  Und wer eine solche Kamera bei Amazon kauft, dem ist nicht zu helfen.  Der Fachhändler kann noch Rabatt geben.

Link to post
Share on other sites

vor 59 Minuten schrieb warmduscher:

Wenn die Fachgeschäfte genug an Lager haben, werden Online-Shops beliefert.

So ist es. Wenn ich ein neues Produkt möglichst früh haben will, bestelle ich das bei meinem Fachhändler vor. Ich war deshalb beim FE 100-400 GM wie auch beim 200-600 einer der ersten in der Schweiz, die das in der Hand halten konnten.

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Octane:

...  Und wer eine solche Kamera bei Amazon kauft, dem ist nicht zu helfen.  Der Fachhändler kann noch Rabatt geben.

Sehe ich nicht so. Das ist immer abhängig davon, wo man wohnt. Hier sagt mir zum Beispiel jeder Händler im näheren Umfeld, dass er das Publikum nicht hat und die Kamera für mich bestellen muss - Anzahlung Bedingung! Und wenn ich dann, wie in der Vergangenheit mit einer Canon vorgekommen, direkt ein Mangel festgestellt wird, wird die Kamera eingeschickt. Da nutze ich lieber den Vorteil des Onlineshops und gebe ein Teil innerhalb der 14- oder 30-tägigen Frist zurück. Und da sehe ich weder bei Amazon noch bei den Anbietern wie Foto …, die auf idealo und Co. auftauchen, irgendwelche Vor- oder Nachteile - eher nur Vorteile.

Das mag in der Schweiz anders sein, hier in Deutschland abseits der Großstädte sieht das anders aus. Und unter Fachhandel verstehe ich nicht nur ein Ladenlokal in der Stadt, unter Fachhandel verstehe ich auch qualifiziertes Personal, was oftmals fehlt. Wenn die mir nämlich nur zeigen können wo der Auslöser ist  sonst auch die Anleitung lesen müssen, dann weiß ich, wie qualifiziert der Laden ist. Ende des letzten Jahrhunderts, da sah das hier anders aus. Heute spart man beim Personal. Ist aber in allen Bereichen so, wohlgemerkt Deutschland abseits der Großstadt.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

vor 52 Minuten schrieb keb:

Da nutze ich lieber den Vorteil des Onlineshops und gebe ein Teil innerhalb der 14- oder 30-tägigen Frist zurück. Und da sehe ich weder bei Amazon noch bei den Anbietern wie Foto …, die auf idealo und Co. auftauchen, irgendwelche Vor- oder Nachteile - eher nur Vorteile.

Ich habe explizit Amazon gemeint und nicht Fotohändler, die auch online verkaufen.

vor 52 Minuten schrieb keb:

Das mag in der Schweiz anders sein, hier in Deutschland abseits der Großstädte sieht das anders aus.

Es ist hier auch nicht anders. Es gibt nur noch wenige Fotofachgeschäfte. Mein Sony Fachhändler ist 35km entfernt. Das Lager von einem der grössten Schweizer Onlinehändler ist nur 6km entfernt. Dort kaufe ich öfters mal und hole gleich ab.   Mir muss der Händler ja auch keine Kamera oder ein Objektiv erklären. Er hat mit mir keinen Aufwand. Grad bei so teurem Zeug ist ein Fachhändler aber sehr wohl bereit, einen guten Preis zu machen. Wer gerne bei einer Alpha 1 online den UVP zahlen möchte, kann das natürlich gerne machen.

Edited by Octane
Link to post
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb Octane:

… Mir muss der Händler ja auch keine Kamera oder ein Objektiv erklären. Er hat mit mir keinen Aufwand. Grad bei so teurem Zeug ist ein Fachhändler aber sehr wohl bereit, einen guten Preis zu machen. Wer gerne bei einer Alpha 1 online den UVP zahlen möchte, kann das natürlich gerne machen.

Mir auch nicht, aber trotzdem gibt es die ein oder andere Frage, die man gerne mal beiläufig zum Produkt stellt. Den guten Preis machen die Fachhändler auch telefonisch, zumindest, wenn man dort ein Kundenkonto hat und bekannt ist. Und auch da gibt es Kniffe, damit selbst Amazon bei der UVP Entgegenkommen zeigt. Ist alles gar nicht so kompliziert.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...