Jump to content

Joystick reagiert nicht so flüssig wie erhofft (A7III)


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Der Joystick wird ja öfter mal als Argument bzw. willkommene Verbesserung benannt. Ich hatte mich auch beim Umstieg von der A7II auf die A7III ziemlich auf diese Funktion gefreut, bin aber inzwischen etwas enttäuscht: Ich finde nämlich, dass er relativ „träge“ oder „hakelig“ reagiert bzw. dass sich das Fokusfeld beim Verschieben nicht so flüssig mitbewegt. Es legt beim ersten seitlichen Drücken des Sticks eine Gedenksekunde (na gut, genauer einen Gedenksekundenbruchteil) ein, oder es rutscht dann gleich mal übers Ziel hinaus. Das führt dazu, dass ich den Joystick oft mehrmals in kleinen Schritten drücke und dann denke „das ist eigentlich kein echter Fortschritt gegenüber dem alten Steuerkreuz“. Inzwischen bin ich dazu übergegangen, für ein schnelles Verschieben des Fokusfeldes lieber die Touchpadfunktion zu benutzen.

Nun meine Frage: Kennt ihr das auch, oder kommt euch das total unbekannt vor und ich sollte meine Kamera mal checken lassen?

Link to post
Share on other sites

vor 29 Minuten schrieb leicanik:

Nun meine Frage: Kennt ihr das auch, oder kommt euch das total unbekannt vor und ich sollte meine Kamera mal checken lassen?

Ich kenne das auch - Dein gesamter Beitrag ist einfach aus meinem Kopf abgeschrieben 😉. Ich ziehe inzwischen ebenfalls die Touchpadfunktion vor, wobei auch da noch Wünsche offen sind. Für meine Art der Photographie (nur selten schnell bewegliche Ziele) spielt es letztlich keine große Rolle, da kann ich mich arrangieren.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Dieses Gefühl kann ich nicht teilen. Bei mir ist weder bei der A7III noch jetzt bei der A7RIV der Joystick träge. Es ist keine fließende Bewegung, aber nicht träge. Vergleichen würde ich es mit der Bewung des Sekundenzeigers bei einer Uhr mit 2Hz. Da sieht man auch merklich die Zeigerbewegung. Bei einer mit 5Hz ist das fließend. War das jetzt zu weit hergeholt?

Hast Du die Möglichkeit, das Ansprechverhalten des Joysticks deiner Kamera mit dem einer anderen Kamera zu vergleichen? Das wäre für mich der erste Weg.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb weses175d:

Dieses Gefühl kann ich nicht teilen.

Ja, bei alledem ist sicher auch ein subjektives Element. Die Gleichsetzung von "träge" und "hakelig" ist vielleicht auch nicht ganz zutreffend - aber bei mir wirkt das "hakelige" sich auch so aus, daß ich den Fokuspunkt langsamer dorthin bekomme, wo ich ihn haben will, als wenn ich über das Touchpad gehe.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Super, ganz vielen Dank für eure wie immer schnelle und hilfsbereite Reaktionen. Dann bin ich beruhigt. Wenn ich die Gelegenheit habe, werde ich es zur Sicherheit mal im Laden vergleichen, halte es aber jetzt erst mal für normal. Eigentlich schade, davon hatte ich mir mehr versprochen. Ich meine mich dunkel zu erinnern, dass ich den Pömpel mal bei einer Fuji ausprobiert habe, bei der das deutlich flüssiger lief — ist aber länger her und ich will es nicht beschwören.

Überhaupt kommt mir die A7III — so sehr sie mir gefällt — in einzelnen Punkten etwas reaktionsträger vor als die A7II. Z.B. auch beim IBIS. Wenn ich die Kamera einschalte und schnell ans Auge nehme, sehe ich öfter mal, wie der sich gerade noch „zurecht ruckelt“. Das war mir bei der A7II nie so aufgefallen. Ist aber nicht weiter tragisch, und die Vorteile überwiegen. Ich bin insgesamt trotz dieser einzelnen Eigenheiten zufrieden.

Edited by leicanik
Link to post
Share on other sites

Auch da (2. Absatz) bin ich vollumfänglich bei dir. Ich liebe mein A7 II und gebe die auch nicht her, mag die sehr mit manuellen Objektiven wie dem 15mm Voigtländer oder den FB und sogar mit Altglas, wenn ich es denn lerne alles richtig einzustellen. Bevor ich die II gehen lasse geht der Trend zum Drittbody, aaaaber ihr wisst ja... 🙂 

Link to post
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Nobby1965:

Ich liebe mein A7 II und gebe die auch nicht her, mag die sehr mit manuellen Objektiven wie dem 15mm Voigtländer oder den FB und sogar mit Altglas, wenn ich es denn lerne alles richtig einzustellen. Bevor ich die II gehen lasse geht der Trend zum Drittbody, aaaaber ihr

Aber das geht mit der A7III doch genauso gut. Ich habe die A7II zwar noch im Schrank, hatte aber vor, sie jetzt zu verkaufen, solange sie überhaupt noch was wert ist. Welchen Grund gibt es, sie zu behalten?

Edited by leicanik
Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb leicanik:

...in einzelnen Punkten etwas reaktionsträger vor als die A7II. Z.B. auch beim IBIS. 

Das kann ich jetzt nicht bestätigen, liegt vielleicht am anderen Sucher?


Mir fällt auch kein Grund ein, warum man die II behalten sollte. Bin gerade dabei, ältere Bilder damit, noch mal zu bearbeiten. Mit der Sensorleistung bin ich nie warm geworden...

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Weiß ich alles, aber ich hab sie so gerne in der Hand. Außerdem mag ich es jetzt zwei Bodies zu haben und manchmal auch beide mitzuführen. Und für einen anderen, der dann auch noch das gewisse extra mehr bringt, fehlt noch das "Haben will". 

EDIT: Vermutlich wird sich das schnell ändern, wenn die Bilder mit dem 100-400 GM nicht so werden wie ich will 🙄

Edited by Nobby1965
Link to post
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb leicanik:

Der Joystick wird ja öfter mal als Argument bzw. willkommene Verbesserung benannt. Ich hatte mich auch beim Umstieg von der A7II auf die A7III ziemlich auf diese Funktion gefreut, bin aber inzwischen etwas enttäuscht: Ich finde nämlich, dass er relativ „träge“ oder „hakelig“ reagiert bzw. dass sich das Fokusfeld beim Verschieben nicht so flüssig mitbewegt.

Ja, geht mir auch so. Ich sehe keinen großen Vorteil gegenüber dem Steuerkreuz der A7II.

Insgesamt reagiert meine A7III aber weniger träge als die A7II. Dass sich der IBIS erst einpendeln muss, habe ich noch nicht bemerkt. 

Dafür lag mir die II viel besser in den Händen, der Abschied ist mir schwer gefallen, aber ich brauchte leider das Geld und sie hat glaube ich ein gutes Zuhause gefunden. 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb micharl:

Ich kenne das auch - Dein gesamter Beitrag ist einfach aus meinem Kopf abgeschrieben 😉. Ich ziehe inzwischen ebenfalls die Touchpadfunktion vor, wobei auch da noch Wünsche offen sind. Für meine Art der Photographie (nur selten schnell bewegliche Ziele) spielt es letztlich keine große Rolle, da kann ich mich arrangieren.

Geht mir ähnlich. Der Joy Stick ist eher ein Pain Stick. Wurde aber mit dem TouchDisplay nicht glücklicher, das ist im Vergleich zu anderen Kameras halt auch aufm selben Pain Level wie der Stick.

Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Wer lesen kann ist klar im Vorteil, im Buch von den Sängers fehlte ein für mein Verständnis wichtiger Satz, der aber *sensationell* in der Sony-Anleitung erwähnt wurde. Man darf bestimmte Fokusfelder nicht wählen, da geht es nämlich nicht mit. Selbst hilft sich der Mann, wenn er sich anstrengt 🙂 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...