Jump to content

Sony A7 III - Das Buch von Kyra u. Christian Sänger


Empfohlene Beiträge

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich habe mir gestern beim großen Fluss das Buch von den Sängers bestellt, so richtig old-fashioned als gebundenes Buch. Hat das jemand von euch auch?

Bestekllt auch weil jetzt hoffentlich demnächst das 100-400 GM auf die Reise zu mir geht und dann noch hoffentlicher nächste Woche eintrifft. Hatte anderswo mehrfach gelesen, dass das Buch wirklich gut ist und ich hoffe ich tue mich damit einfacher als mit der Bedienungsanleitung und zahlreichen YT Tutorials zu den einzelnen Menüpunkten, die ich die letzten Tage studiert habe. In meiner A-Mount Zeit hatte ich mir auch zuerst das für die A57, später für die A77 II geholt und eigentlich vor, dass ich es für künftige Kameras lasse. 1 x bei der A7 II habe ich das tatsächlich fertig gebracht, aber fühle mich irgendwie immer so, als würde ich die Funktionen der Kamera überhaupt nicht ausnutzen, geschweige denn verstehen. Ich kann einen Satz in der BDA 20 x am Stück lesen und verstehe es trotzdem nicht. Einer der Gründe dafür dürfte sein, dass ich mit Physik überhaupt nichts am Hut habe und auch nicht wie viele hier schon früher in die Fotografie eingestiegen bin, mich somit völlig schwer tue Zusammenhängen zwischen Einstellwerten, etc. zu verstehen. Ich hoffe mit der Schritt-für-Schritt Anleitung wird das besser... befürchte aber, dass ich auch damit wieder scheitern werde 🙄

Hoffentlich bliebe ich nicht ewig der Nobby der rein aus Gefühl heraus fotografiert und niemals die meisten Funktionen seiner Kameras ausnutzen kann. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten morgen,

die Bücher der Sängers habe ich auch und ich finde sie hilfreich.

Wichtig ist m.E., dass Du mit Deinem Fotos zufrieden bist. Alle technischen Möglichkeiten der modernen Kameras auszuschöpfen, habe ich aufgegeben. Für meine Motive und Fotosituationen bin ich zufrieden. Manche Sachen blende ich auch bewusst aus, weil es mich nicht interessiert (z.B BiF).

Ich würde mich auf Verbesserungen in den fotografischen Bereichen konzentrieren, die für Dich interessant sind und dann dort mit verschiedenen Einstellungen experimentieren. Versuch macht klug. Aber das Maß der Dinge bist DU. Was Dir gefällt, ist in Ordnung. Du hast doch einen guten Blick.

VG Jürgen

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte das der Sängers zur a7RIII

Fand es informativ und gut erklärt. Hie und da habe ich auch was gefunden, das mir nicht bekannt war.
Habe es beim Verkauf der Kamera mitgegeben. Der Käufer hat dort sicher auch den einen oder anderen Tipp gefunden. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am 5.3.2021 um 08:38 schrieb Nobby1965:

Ich habe mir gestern beim großen Fluss das Buch von den Sängers bestellt, so richtig old-fashioned als gebundenes Buch. Hat das jemand von euch auch?

Bestekllt auch weil jetzt hoffentlich demnächst das 100-400 GM auf die Reise zu mir geht und dann noch hoffentlicher nächste Woche eintrifft. Hatte anderswo mehrfach gelesen, dass das Buch wirklich gut ist und ich hoffe ich tue mich damit einfacher als mit der Bedienungsanleitung und zahlreichen YT Tutorials zu den einzelnen Menüpunkten, die ich die letzten Tage studiert habe. In meiner A-Mount Zeit hatte ich mir auch zuerst das für die A57, später für die A77 II geholt und eigentlich vor, dass ich es für künftige Kameras lasse. 1 x bei der A7 II habe ich das tatsächlich fertig gebracht, aber fühle mich irgendwie immer so, als würde ich die Funktionen der Kamera überhaupt nicht ausnutzen, geschweige denn verstehen. Ich kann einen Satz in der BDA 20 x am Stück lesen und verstehe es trotzdem nicht. Einer der Gründe dafür dürfte sein, dass ich mit Physik überhaupt nichts am Hut habe und auch nicht wie viele hier schon früher in die Fotografie eingestiegen bin, mich somit völlig schwer tue Zusammenhängen zwischen Einstellwerten, etc. zu verstehen. Ich hoffe mit der Schritt-für-Schritt Anleitung wird das besser... befürchte aber, dass ich auch damit wieder scheitern werde 🙄

Hoffentlich bliebe ich nicht ewig der Nobby der rein aus Gefühl heraus fotografiert und niemals die meisten Funktionen seiner Kameras ausnutzen kann. 

Hallo Nobby müssen wir das? Alle Funktionen ausnutzen. Mir geht es ähnlich wie dir. Die BDA kann ich bei bestimmten Dingen die ich wissen möchte auch zig mal lesen  und komme nicht wirklich weiter. Bin eher der Learning by doing  Typ. Von der Vollautomatik habe ich mich seit geraumer Zeit verabschiedet. Meine Priorität liegt jetzt beim Modus A mit leichter Tendenz auch den M Modus mal ganz  langsam mit einzubeziehen. Den Zusammenhang von Blende, Verschluss und Iso mittlerweile kapiert aber gerade im M Modus braucht es natürlich noch viel Übung und etwas Geduld. Wie gesagt Learning by doing bringt mich da  persönlich  mehr weiter als wenn ich mir die BDA tausendmal durchlese.

Was ich im Vorfeld gemacht habe ist, mein Menü richtig konfiguriert. Chris.K. hat dazu ein so wie ich finde, super YT von gut 1 1/2 Std. dazu. Kamera daneben und Schritt für Schritt durchgehen.  Allerdings habe, hatte ich,  ja es geht jetzt aufwärts, Probleme bei diversen Situationen die richtigen Fokuseinstellungen anzuwenden.

Dazu gibt es natürlich unzählige auf YT. Tutorials.  AmazingNature Alpha  hat da viele kurze und knappe Videos dazu.

Zu jedem Thema oft nur gute 10 min. aber ohne viel Gelaber zwischendurch, auf den Punkt gebracht und vor allem, ich habe es dann auch kapiert.

Das kann ich von gewissen anderen Tutorials nicht so behaupten aber jeder hat da ja seine eigene Meinung denke ich.

Die BDA von Sony insbesondere deren  Help Guide ist erstmal sehr gut und da findet man alles was man wissen möchte.

Dann liest man es einmal kurz durch und denkt, oh super ja so geht das. Dann ein 2. mal und ach.......ja aber bei der Einstellung geht dann das nicht  u.s.w.

Da sind dann zum Teil so viele Verknüpfungen vorhanden wo ich letztendlich nur noch Bahnhof verstehe nach dem 10 mal durchlesen. Ich nehme an dir geht es genauso. Ja sicher viele werden jetzt sagen wo ist das Problem ist doch alles easy.  Ja aber für mich ist diese Form  leider nicht so geeignet für eine verständnisvolle Umsetzung.  

Wie schon oben beschrieben ist das jetzt mein Weg den ich  für mich persönlich gehe und merke das es aufwärts geht. Fachbücher hatte ich auch aber brachte mich nicht wirklich weiter. Mich.......jeder Jeck ist anders:-) Vielen wird es helfen und möchte jetzt die Fachbücher wirklich nicht schlechtreden. 

Dein letzter Satz! Warum nicht. Wir sind doch keine Profis. Lass das, dein Gefühl beim Fotografieren seinen Lauf gehen. Muss man alles können?  Der Spaß könnte sich dann in Frust verwandeln. Learning by doing und dann werden sich mit der Zeit immer mehr Funktionen deiner Kamera öffnen die du beherrschen wirst. Bin ich von überzeugt.

Meine  Meinung ! Nur meine Meinung. Sagt  S. W.  immer:-)) 

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo @Sonnenschein119 

Ein wenig übertrieben habe ich schon im Eingangspost, alles möchte ich von den Funktionen gar nicht verstehen und können. Bspw. geht mir das Filmen völlig wo vorbei. Und ja du hast recht, auf YT gibt es auch gute, bspw. Michael Leidel und seine AmazingNatureAlpha Kanal. Da habe ich schon ein wenig was mitnehmen können und würde das was ich mal lese immer begleitend damit untermauern. Und wie du zum Schluss schreibst, man muss bei allem was man sich erliest und erarbeitet immer aufpassen, dass man nicht mal das Gespür/Gefühl für das Bild verliert, vor lauter perfektionierter Technik. Bin trotzdem auf das Buch gespannt 😉 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Minute schrieb Nobby1965:

Hallo @Sonnenschein119 

Ein wenig übertrieben habe ich schon im Eingangspost, alles möchte ich von den Funktionen gar nicht verstehen und können. Bspw. geht mir das Filmen völlig wo vorbei. Und ja du hast recht, auf YT gibt es auch gute, bspw. Michael Leidel und seine AmazingNatureAlpha Kanal. Da habe ich schon ein wenig was mitnehmen können und würde das was ich mal lese immer begleitend damit untermauern. Und wie du zum Schluss schreibst, man muss bei allem was man sich erliest und erarbeitet immer aufpassen, dass man nicht mal das Gespür/Gefühl für das Bild verliert, vor lauter perfektionierter Technik. Bin trotzdem auf das Buch gespannt 😉 

Ja möchte die Fachbücher auch nicht schlecht reden bringt dir sicherlich was aber du weißt wie ich das grundsätzlich gemeint habe. Das Filmen geht bei mir auch völlig vorbei. Nee du ich hab wirklich schon viele Tutorials durch und auch andere sind sicherlich nicht schlecht aber bei M. Leidel, ich weiß nicht warum aber der bringt das, jedenfalls für mich so rüber das sitzt dann bei mir und habe es kapiert. 

So muss jetzt mal los.

Gut Licht 🙂

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • 6 months later...

Diskutiere mit uns!

Du kannst direkt deinen ersten Beitrag schreiben und dich später registrieren. Falls du schon einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um deinen Beitrag zu veröffentlichen.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...