Jump to content

Besondere Techniken,- von LZB, Mitziehern, Bewegungsunschärfe, etc.- hier hinein! Bitte mitmachen!


Recommended Posts

Hier könnt Ihr Bilder mit "besonderer" Technik einstellen. SW, oder Farbe ist egal. Alles was nicht so zum alltäglichen Lichtbildnern gehört und nicht in's Abstrakte passt. Also nicht grade die "standartmäßige" Nachtaufnahme.

Ich fang mal mit einem Beispielbild an. Hatte meine Graufilter und mein Stativ vergessen, wollte aber die Rotation der Windkrafträder bildlich darstellen. Also die A7II auf ISO 50, die Blende voll geschlossen, und mit 1/8 belichtet
(Atemtechnik und Kamerahaltung beachtet, der Rest wurde mit dem Wackeldackel der Cam und dem Stabi des tollen 24-105er kompensiert), und das ist dabei rausgekommen.
Finale Entwicklung noch mit Silver Efex Pro gemacht, und fettich! :classic_smile:

 

  • Like 7
Link to post
Share on other sites
  • 1 year later...

Sorry, ich hatte einen Thread "Bewusste Unschärfe" eingestellt. Der war natürlich überflüssig, da dieser ja schon in diesem Thread  vorhanden ist.

Bitte meinen Thread "Bewusste Unschärfe" löschen.

Link to post
Share on other sites

Einige kennen das Bild schon, aber es passt denke ich zur Demonstration der Technik auch ganz gut hier rein. Ich wollte den Bewegungsablauf des Pizzabäckers zeigen und habe dazu mit Photoshop ein animiertes GIF aus mehreren Einzelaufnahmen erstellt:

  • Like 8
  • Thanks 1
  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb rororo:

allez hop

Klasse. Wie verrechnet man da die Einzelbilder zu einem einzigen? (Ich weiß, dass auch manche Kameras das intern machen, bei mFT zum Beispiel. Aber bei Sony kenne ich das nicht).

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

  

vor 21 Minuten schrieb leicanik:

Klasse. Wie verrechnet man da die Einzelbilder zu einem einzigen? (Ich weiß, dass auch manche Kameras das intern machen, bei mFT zum Beispiel. Aber bei Sony kenne ich das nicht).

Das war nicht ganz trivial. Ich hatte denke ich mit 10 Frames pro Sekunde aufgenommen. Weil ich mich aber spontan entschieden hatte und hatte bei der Kletterei in Sandalen auch kein Stativ mit. So ist der statische Hintergrund in den Einzelaufnahmen nicht deckungsgleich. Dazu bewegten sich noch die Nebendarsteller in der Szene.

So blieb nichts anderes, als die Einzelbilder in der Ebenüberlagerung im Bildbearbeitungsprogramm händisch auszurichten und die Nebendarsteller aus verschiedenen Aufnahmen zu löschen.  Von den Einzelaufnahmen  waren zunächst die zu selektieren, die den Bewegungsablauf schön beschreiben. Das war etwa die Hälfte. Oben mehr Ebenen ausgeblendet, als unten. Der Beschleunigung wegen. Das Ausrichten der Ebenen geht bei Corel PSP im Ebenenmodus "Differenz" relativ leicht und praktisch pixelgenau. Dann muss in den einzelnen Ebenen mit dem Löschpinsel alles was sich neben dem Springer verändert hat, weggelöscht werden. Vor allem die sich bewegenden Männern oben und die junge Frau, für die der Bursche den Balzsprung ausgeführt hatte. So im Prinzip etwa. Die Überlagerung hat mich schon eine Stunde oder zwei gebraucht. Beim zweitenmal sollte es schneller gehen.

Edited by rororo
  • Thanks 4
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
  • 1 month later...
vor 1 Stunde schrieb DirkB:

Auch schön, wer ist der Verursacher des geraden Strichs? Wie lange hast du belichtet?

Das ist ein Composite aus der Überlagerung vieler aufeinander folgender Einzelaufnahmen von jeweils z.B. 25s Belichtung. Die Gesamtzeit steckt in der Strichlänge bzw. dem Winkel der Sternspuren.  Wie bei einem Uhrzeiger. Die Erde rotiert in 24 Stunden um Ihre Achse, der Uhrzeiger macht zwei ganze Rotationen in dieser  Zeit. Nun kannst Du die Belichtungszeit wie bei der Uhr ablesen oder ausmessen. Ich schau später in den Aufnahmen nach wie gut Du dabei liegst. 

Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb DirkB:

Wenn ich meine grauen Zellen anstrenge und mangels Winkelmesser von geschätzten ca. 10 Grad der Sternspuren ausgehe, komme ich auf eine Belichtungszeit von 40 Minuten. Aber was verursacht den geraden Strich?

Ohne Hilfsmittel geht es kaum genauer. Die Strichspuren wachsen halb so schnell, wie der Uhrzeiger wandert. Gestackt sind 80 Langzeitbelichtungen über 20 Minuten.

Der Linie zieht sich die Ausnahmen aus fast drei Minuten. Das müsste ein von der Sonne erhellter Satellit gewesen sein. Evt. war es auch ein sehr hoch fliegendes, beleuchtetes Flugzeug. In der Regel ist die Lichtspur bei Flugzeugen allerdings unterbrochen, die Begrenzungsleuchten blinken.

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...