Jump to content

Tiltall-Stative - Empfehlung


Empfohlene Beiträge

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

Da ich nicht wußte, wo ich das hier sonst hinpacken soll, habe ich es zum Zubehör zugeordnet.

Normalerweise schreiben Anwender/Nutzer/Kunden meist nur im Internet, wenn etwas schlecht bis sehr schlecht läuft, der Kundenservice bescheiden oder nicht vorhanden war oder es sonst etwas zu meckern gibt. Läuft etwas gut bis sehr gut oder erlebt man einen außergewöhnlichen und nicht erwarteten Kundenservice, freut man sich zwar, aber meist wird darüber nichts geschrieben. Ein Schicksal der Unternehmen, dem ich heute mal etwas entgegenstellen möchte, in dem ich von einem äußerst positiven Kundenservice-Erlebnis mit der Kaiser Fototechnik Gmbh & Co. KG berichte.
Vor 4 oder 5 Jahren (vielleicht ist es aber auch schon länger her), habe ich mir ein Tiltall TC-254 Stativ mit passendem Kugelkopf gekauft. Das Stativ verfügt über ein Stativbein, welches mit wenigen Handgriffen in ein Monopod mit Kugelkopf umgebaut werden kann. Das Stativ hat mich bereits auf vielen Reisen in alle Welt begleitet, so manches mitgemacht und in diesem Winter habe ich gemerkt, dass sich - bei tieferen Temperaturen und Materialausdehnung bzw. -schrumpfung - das Stativbein an der Stelle gelöst hat, wo es in das Gewindestück eingesetzt ist. Nicht so toll, wenn man dann plötzlich mit montierter Kamera nur noch ein Zweibein in der Hand hält.
Also habe ich bei Kaiser Fototechnik angerufen und angefragt, ob ich das Stativ zur Reparatur schicken kann oder, falls nicht, welchen Kleber ich dafür nehmen kann um das Bein wieder in der Aufnahme zu befestigen. Bedingt durch Corona und das deshalb viele Mitarbeiter im HomeOffice waren und sind, wurde mein Anliegen aufgenommen und mir versprochen, dass mich jemand zurückruft. Der Rückruf erfolgte innerhalb 30 Minuten und schnell war alles geklärt. Ich soll das Stativ einschicken und der Service würde sich das mal anschauen.

Heute kam das Stativ zurück, mit einem neuen Monopod-Bein (zu erkennen am anderen Schaumstoff um das oberste Segment des Stativbeins) und vollständig überprüft. Das alles ohne Rechnung und selbst die Portokosten wurden mir nicht in Rechnung gestellt. Vermerk auf dem Lieferschein: "kostenlos ausgetauscht im Rahmen der Garantie".

Sollte also jemand einen weiteren Kaufgrund für ein Stativ vom Typ Tiltall suchen....

Grüße, Jörg

bearbeitet von Joshi_H
  • Like 3
  • Thanks 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Stunden schrieb Joshi_H:

kostenlos ausgetauscht im Rahmen der Garantie

Wow, was für eine großzügige Auslegung der Garantiezeit. Klasse! Dann viel Spaß weiterhin damit. Obwohl mir ja jetzt immer ein bisschen mulmig wäre, die teure Kamera drauf stehend zu lassen … Aber man kann ja drauf achten, ob sich noch alles fest anfühlt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 13 Stunden schrieb Joshi_H:

Also habe ich bei Kaiser Fototechnik angerufen und angefragt, ob ich das Stativ zur Reparatur schicken kann oder....

Heute kam das Stativ zurück, mit einem neuen Monopod-Bein (zu erkennen am anderen Schaumstoff um das oberste Segment des Stativbeins) und vollständig überprüft. Das alles ohne Rechnung und selbst die Portokosten wurden mir nicht in Rechnung gestellt. Vermerk auf dem Lieferschein: "kostenlos ausgetauscht im Rahmen der Garantie".

Sollte also jemand einen weiteren Kaufgrund für ein Stativ vom Typ Tiltall suchen....

Was Du schreibst ist schön zu lesen und passt zu Kaiser. Meine Schwester hatte ihr gesamtes Berufsleben in verantwortungsvoller Position bei Kaiser Fototechnik gearbeitet und würde Deinen Erfahrungsbericht jetzt gerne lesen 💗 Ohne Kaiser hätte ich heute bestimmt ein anderes Hobby.

Da ich dieses Jahr ein größeres Systematic Stativ anschaffen möchte, werde ich mir gleich mal ansehen was es ein passendes Tiltall gibt. Vielleicht eine Gelegenheit mal wieder bei Kaisers vorbei zu schauen.

bearbeitet von rororo
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte hier noch was zum Thema Service deutscher Unternehmen der Foto-Zubehörbranche eränzen. Ich besitze ein Cullmann Magic 2 aus den 1980ern. Kaiser hatte zu der Zeit zwar Kugelköpfe Made in Germany, aber keine Kamerastative im Programm. Das Magic II ist ein echter Reisestativ-Klassiker mit prämiertem Design. Heute nutze ich es gerne in Tabletop-Anwendungen. Vor ein paar Jahren hatte sich am Magic 2 auch ein Bein gelöst und so hatte ich es nach einem freundlichen Telefonat mit einer netten Dame vom Cullmann Service eingeschickt. Es kam kurze Zeit späte ebenfalls mit getauschtem Bein zurück. Immerhin war das Teil schon wenigstens 25 Jahre alt. Wenn ich mich recht erinnere war die Reparatur auch  kostenlos erfolgt. Jedenfalls ist mir die Erfahrung als ausgesprochen positiv und kulant in Erinnerung geblieben.

Ein loses Carbon-Bein meines Sirui-Carbon Statives hatte ich dagegen selbst mit Pattex in die Muffe geklebt und mit schwarzem Vulkanisier-Klebeband zusätzlich fixiert. Hält auch bombenfest und hat mich ebenfalls nichts gekostet.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diskutiere mit uns!

Du kannst direkt deinen ersten Beitrag schreiben und dich später registrieren. Falls du schon einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um deinen Beitrag zu veröffentlichen.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...