Jump to content

Beispiele Leitz Hektor 135/4,5 Tele-Elmar 135,4 und Tele-Elmarit 135/2,8


Recommended Posts

Angeregt durch die Diskussion im Tread Tele-Elmar 135/4 möchte ich hier ein paar Vergleichsbilder mit meinen drei 135mm Objektiven teilen. Die haben alle keinen künstlerischen Anspruch und auch die Testsituation genügt nicht den Ansprüchen eines methodisch sauberen Objektivtest. Trotzdem kann man m.E. die unterschiedlichen Charakteristika der drei Objektive erkennen.

Leitz Hektor 135/4,5: Dieses Objektiv wurde von 1933 bis 1960 mit unverändertem optischen Aufbau (vier Linsen in drei Gruppen) gebaut. Die Fassungen und Vergütungen wurden allerdings angepasst. Mein Objektiv ist Baujahr 1955 und hat eine Schraubfassung.

Tele-Elmar 135/4: 1965 wurde dieses Objektiv mit fünf Linsen in drei Gruppen neuentwickelt. Es baut deutlich kürzer als das Hektor. Meines ist Baujahr 1973.

Tele-Elmarit 135/2,8: Das Objektiv wurde 1963 vorgestellt und hat fünf Linsen in vier Gruppen. Der optische Aufbau ist identisch mit der ersten Version des Tele-Elmarit 135/2,8 für die Leicaflex. Zum besseren Scharfstellen an M-Leicas hat es noch eine Sucher- und Entfernungsmesservorsatz. Dadurch lässt es sich nicht an der Sony A7RIV adaptieren, an der A7C geht es. Meines ist Baujahr 1977.

Hektor

 

Tele-Elmar

 

 

 

 

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Schöner Vergleich, danke dafür. Das Tele-Elmarit hatte mich in meiner "wilden Adaptier-Zeit" auch gereizt. Allerdings hatte ich nichts im Netz gefunden, wie man die Sucherbrille abbauen kann. Inzwischen begnüge ich mich zum Adaptieren mit dem Tele-Elmar. Insgesamt werde ich aber zunehmend bequemer, die Augen nicht besser, folglich nutze ich – entgegen der ursprünglichen Absicht – doch immer mehr die originalen AF-Objektive. Aber ab und zu, zum entschleunigten Spaß, werden die alten Teile asugepackt. Und dann bin ich immer wieder erstaunt über die Qualität (mal abgesehen von den Bildrändern bzw. der Vignettierung bei kurzen Brennweiten im Zusammenhang mit einem Sonysensor).

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Irgenwie kommt mir das mit den Augen bekannt vor 😊. Auch bei mir hat das Auswirkungen auf die Objektivwahl. Zum Glück wird der AF auch immer leistungsfähiger und zuverlässiger. Aber manchmal ist es sehr schön so ganz manuell unterwegs zu sein

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb leicanik:

... Inzwischen begnüge ich mich zum Adaptieren mit dem Tele-Elmar...

Was auch keine schlechte Wahl für ein Objektiv dieses Alters ist!

Bei Phillip Reeve hat BastianK (der eine oder andere kennt ihn vielleicht) Dein Tele-Elmarit mal getestet.
Die "Cons" sind da sehr Wenige ...

https://phillipreeve.net/blog/review-leica-135mm-4-0-tele-elmar/

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb leicanik:

Schöner Vergleich, danke dafür. Das Tele-Elmarit hatte mich in meiner "wilden Adaptier-Zeit" auch gereizt. Allerdings hatte ich nichts im Netz gefunden, wie man die Sucherbrille abbauen kann...

Da gibt es eine "Hintenrum-durch -die-Brust" Lösung.

Der Kopf des Elmarits läßt sich wohl aus der "Brillenhalterung" rausdrehen und über Adapterringe dann wieder nutzen.
Scheint selten und daher teuer zu sein.

Hier aus dem Leica Schwesterforum von Andreas (Stand: 2014):

https://www.l-camera-forum.com/topic/224934-elmarit-135-mit-brille/?_fromLogin=1

Edited by D700
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Ja, die hatte ich auch ins Auge gefasst. Aber die Adapter Leitz 16462 und Novoflex LEM/VIS waren mir mit zusammen fast 500€ einfach zu teuer. So gut ist das Tele-Elmarit dann doch nicht. Um es ab und zu an der A7C zu benutzen, nehme ich die Brille einfach in Kauf.

Edited by weses175d
Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb D700:

Was auch keine schlechte Wahl für ein Objektiv dieses Alters ist!

Allerdings. Ich habe ja gerade gestern zwei Bilder hier eingestellt, bin mit der Qualität des Objektivs sehr zufrieden.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Wobei ist schon erstaunlich ist wie gut das Uralt-Hektor selbst bei Offenblende ist. Auch als Macro-Kopf sehr gut verwendbar.

Wäre mal interessant wie das Elmar (ohne Tele-) 4,0/135mm im Vergleich zum Tele-Elmar abschneidet. Im Prinzip habe ich ja alle drei bei mir rumfliegen 😉

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb weses175d:

an Visoflex

Vielleicht sage ich dir jetzt nichts Neues, aber wer weiß: Es gibt einen Adapter, der genau den Abstand des Visoflex überbrückt, so dass du den nicht mit einbauen musst. Damit werden solche Anbauten an den Digitalkameras etwas handlicher.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...