Jump to content

Sony A9 vs. OMD E-M1X Vergleich - Birds in flight (AF Trefferquote, Rauschverhalten, Dynamic)


Te Ka
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen, auf der folgenden Seite gibt es einen ausführlichen Vergleich zwischen der Sony A9 und der Olympus E-M1X für Birds in flight. Es wird die AF Leistung, das Rauschverhalten, die Dynamik verglichen:  https://www.mcaughtry.photo/posts/

AF Leistung: https://www.mcaughtry.photo/sony-a9-vs-olympus-e-m1x-focus-tests/

Rauschverhalten: https://www.mcaughtry.photo/noise-on-olympus-vs-sony-cameras/

Dynamik: https://www.mcaughtry.photo/dynamic-range-olympus-birds-in-flight/

depth of field: https://www.mcaughtry.photo/depth-of-field-for-birds-in-flight/

 

Entgegen vieler anderer Meinungen geht die A9 hier in fast allen Punkten als Verlierer hervor, die AF Trefferquote für die A9 wird z.B. hier im Schnitt mit 49%(!) scharfer Bilder angegeben.

Gibt es user hier welche die A9 für BIF oder andere schwierige Action nutzen und Ihre Erfahrung hier einbringen können, und etwas zu dem o.g. Bericht sagen können ?

 

Viele Grüße, Thomas

Edited by Te Ka
Link to post
Share on other sites

Und wo genau auf dieser Seite soll man das finden? Ich habe herzlich wenig Lust da alles abzusuchen. Und wo geht die Alpha 9 als Verlierer hervor? Mit welchem Objektiv? Mit welchem Objektiv war die E-M1X ausgerüstet?

Ja ich nutze die Alpha 9 seit mehr als drei Jahren für Motocross, MTB, Strassenradsport (einmalig), Events auch bei schlechtem Licht und auch etwas Wildlife (auch BIF) mit Insekten usw. Der AF ist eigentlich fast überall hervorragend ausser bei fliegenden Libellen vor dunklem unruhigem Hintergrund. Da geht nicht viel.

Die Alpha 9 ist eine Universalkamera auch für Events bei miserableme Licht. Möchte ich mit einer mFT Kamea nicht machen.  Lautlos, kein Rolling Shutter Problem bei elektronischem Verschluss, zuverlässig. Bis jetzt kann leider kein Mitbewerber ähnliches bieten. Auch Canon nicht.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Octane:

Und wo genau auf dieser Seite soll man das finden? Ich habe herzlich wenig Lust da alles abzusuchen. Und wo geht die Alpha 9 als Verlierer hervor? Mit welchem Objektiv? Mit welchem Objektiv war die E-M1X ausgerüstet?

Ja ich nutze die Alpha 9 seit mehr als drei Jahren für Motocross, MTB, Strassenradsport (einmalig), Events auch bei schlechtem Licht und auch etwas Wildlife (auch BIF) mit Insekten usw. Der AF ist eigentlich fast überall hervorragend ausser bei fliegenden Libellen vor dunklem unruhigem Hintergrund. Da geht nicht viel.

Die Alpha 9 ist eine Universalkamera auch für Events bei miserableme Licht. Möchte ich mit einer mFT Kamea nicht machen.  Lautlos, kein Rolling Shutter Problem bei elektronischem Verschluss, zuverlässig. Bis jetzt kann leider kein Mitbewerber ähnliches bieten. Auch Canon nicht.

ich habe den post geändert und die links zu den jeweiligen Tests ergänzt.

  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites

vor 18 Minuten schrieb wasabi65:

Guck Mal hier und bei anderen Artikeln von Mathieu

https://mirrorlesscomparison.com/best/mirrorless-cameras-for-birds-in-flight/

 

Hmm also wenn ich das da lese:

The best Sony A9 settings for birds in flight:

  • Focus Area: Zone or Tracking with Expand Flexible Spot
  • Priority Setting in AF-C: Focus
  • AF Track Sensitivity: 5 (Responsive)
  • Drive Mode: Med 10fps o Hi 20fps (electronic shutter)

Dann bekomme ich Krämpfe. Ich nutze da genau das Gegenteil. Nämlich Stufe 1 verriegelt. Trotzdem scheint die A9II am wenigsten Ausschuss zu produzieren. Fragt sich wie vergleichbar dieses Testsetup ist.

Edited by Octane
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb Octane:

ja das ist klar. Aber ich glaube die wenigsten Leute kaufen siche eine Kamera, die sie dann nur für BIF nutzen. Ich jedenfalls nicht.

Sehe ich auch so...aber es kommt vielleicht auf die Erwartungshaltung an.

vor 4 Minuten schrieb Te Ka:

Ich habe die E-M1X jetzt seit dem Erscheinen für Action und BIF genutzt und war nicht zufrieden mit der Leistung. Gesichterkennung und Augen-AF ist im Grunde nicht nutzbar.

Bei BIF ist mir persönlich egal, ob die Trefferrate 60, 70 oder 80 % ist. Da wird eh Serie gefeuert. Schwieriger wird es bei Motiven, die nur sehr kurz in der „richtigen“ Position/Stellung/Komposition sind.

Link to post
Share on other sites

Gerade eben schrieb wasabi65:

Sehe ich auch so...aber es kommt vielleicht auf die Erwartungshaltung an.

Bei BIF ist mir persönlich egal, ob die Trefferrate 60, 70 oder 80 % ist. Da wird eh Serie gefeuert. Schwieriger wird es bei Motiven, die nur sehr kurz in der „richtigen“ Position/Stellung/Komposition sind.

ja, das sehe ich auch so. Wenn ich bei Bildserien bei Radrennen bei welchen der Moment sehr kurz sein kann nur 30% Treffer habe, dann ist das sehr suboptimal 😬

Link to post
Share on other sites

vor 19 Minuten schrieb Te Ka:

Ich habe die E-M1X jetzt seit dem Erscheinen für Action und BIF genutzt und war nicht zufrieden mit der Leistung. Gesichterkennung und Augen-AF ist im Grunde nicht nutzbar.

Eben. Das habe ich anderswo auch gelesen.

vor 13 Minuten schrieb wasabi65:

Sehe ich auch so...aber es kommt vielleicht auf die Erwartungshaltung an.

Nun ja die ist natürlich hoch bei Kameras die mehrere tausend Stutz kosten. Ich bin nicht bereit da Kompromisse zu machen. Und Sony liefert hier seit der Alpha 9 herausragendes. Die Alpha 9 von 2017 (!) ist da immer noch Spitze. Die mehr als drei Jahre jüngere Alpha 7C kann allerdings mithalten beim AF aber bei BIF ist der nicht unterbrechungsfreie Sucher lästig.

Die Fuji X-T3 und die X-T30 konnten in Sachen Gesichtserkennung und Augen AF nicht mithalten. BIF habe ich damit mangels passendem Objektiv nicht probiert.

Link to post
Share on other sites

Ich würde gern mal den wahren Tenor der Fragestellung wissen: 

Geht es darum die Stärken einer Kamera auf zu zeigen oder geht es um die Schwächen, oder geht es darum, aus welchen Gründen auch immer, einen Hersteller zu begünstigen ?

Was ist das gewollte Ergebnis, pro Sony oder pro Olympus?

Denn rein sachlich, so unterschiedliche Hardware zu vergleichen( z.Bsp: Sensor, Objektive, usw), ist nicht zielführend. Dazu gehört m.M.n. auch ein Vergleich der kamerainternen Software. Diese ist aber nicht genau zu betrachten, da sie nicht abschaltbar ist. Schon allein Test's, die nicht unter gleichen Laborbedingungen durchgeführt werden, sind nicht aussagefähig. Es reicht doch schon ein, wenn auch geringer , Entfernungsunterschied zum Objekt. Weiterhin fehlt die Aufstellung der nachprüfbaren Fakten ( Zahlen, Voraussetzungen, externe Messung der Lichtverhältnisse, usw.) des Vergleiches. Wo ist der konzeptionelle Vergleich der Kameras und wie wird dieser in der Praxis erfüllt ?

Also was ist der wahre Zweck der Fragestellung? Kaufentscheidung? 

Ich gönne jedem den Spaß an der Oly, genauso wie dem Spaß an der Sony, finde aber wie zu vor erwähnt, das es keinen sachlich korrekten Vergleich geben kann.

Link to post
Share on other sites

Also was ich bislang gelesen habe (ich bin noch nicht durch alle Links durch) gehts um kleine Unterschiede, die beim nächsten Mal schon wieder andersrum ausgehen könnten.

Dafür spricht auch, dass ein paar Einstellungen wohl, laut meiner Vorschreiber, einiges ändern könnten ... 

ich würde vorschlagen, einen Schritt zurückzutreten und es als Beweis zu nehmen, dass wir heute auf ziemlich extremem Niveau angelangt sind 🙂 ... ist doch genial, wenn man heute mit Spitzenmodellen von mehreren Herstellern fliegende Vögel mit akzeptabler Keeperrate knipsen kann.

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Ich hatte die E-M1X und behalte eine E-M1III. Für Action möchte ich die E-M1X mit der Sony A9II (III) ersetzen.

Frage war, ob user hier die mit der A9 Erfahrung haben, das was in den oben verlinkten Artikel geschrieben wird bestätigen / nicht bestätigen.

Teilweise sind die Vergleiche nicht nachvollziehbar für mich weil z.B. im Brennweitenbereich 200mm das Zuiko 40-150 f2.8 mit dem Sony 200-600 f5.6-6.3 verglichen wird im Bereich Speed/Noise. Es gäbe aber hier das 70-200 GM f2.8 mit dem Teleconverter 1.4. was insgesamt schneller ist.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Te Ka:

...Teilweise sind die Vergleiche nicht nachvollziehbar für mich weil z.B. im Brennweitenbereich 200mm das Zuiko 40-150 f2.8 mit dem Sony 200-600 f5.6-6.3 verglichen wird im Bereich Speed/Noise. Es gäbe aber hier das 70-200 GM f2.8 mit dem Teleconverter 1.4. was insgesamt schneller ist.

Genau das meinte ich. 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb KDKPHOTO:

Ich gönne jedem den Spaß an der Oly, genauso wie dem Spaß an der Sony, finde aber wie zu vor erwähnt, das es keinen sachlich korrekten Vergleich geben kann.

Stimme in allem zu, ausser in diesem Abschnitt...da halte ich es mit Nightstalker‘s Fazit. Die Unterschiede sind im Bereich der Messungenauigkeit und damit für die meisten User als sehr positiv zu werten. Die übrigen User müssen halt ihren eigenen Test unter ihren eigenen Bedingungen machen.

Übrigens sind das alles reviews und Erfahrungsberichte. Ein Test beinhaltet Messungen über eine relevante Stichprobe der Geräte...n>3 ca.

Edited by wasabi65
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...