Jump to content

M39 Adapter auf Sony E


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

Ich habe eine zugegeben ziemlich ungewöhnliche Frage. Als ich mir seinerzeit das Leica Elmar 135mm gekauft habe, hatte ich zuerst einen falschen Adapter dazu bestellt, nämlich einen M39. Dummerweise hatte ich verdaddelt ihn zurückzuschicken, bzw. zuerst gedacht vlt. kann ich ihn ja mal noch gebrauchen. Und eben fiel er mir zufällig in die Hände. 

Geht der nur für Leica M39 Objektive, oder gibt es noch andere mit diesem Anschluss? 

Könnt ihr mir Objektive empfehlen nach denen es sich lohnt so lose und beobachtend mal Ausschau zu halten. An Altglas habe ich ein 35er und das 135er. Also doppelt muss es nicht unbedingt sein. Eher was um die 20mm, 25mm, 50mm oder um die 85mm (jeweils +/-). Oder noch weitwinkliger nach unten.

Wie gesagt, das hat keine Eile, aber Ausschau kann man ja mal halten und Spaß macht das mit den Dingern allemal. 

Link to post
Share on other sites

Also ich kann die folgenden Objektive mit M39 Anschluss empfehlen, die viel Spaß machen, auch wenn sie optische Schwächen haben. Alle haben den original Leica M39 Schraubanschluss

Voigtländer Color- Heliar 75mm/1:2,5

 

 

Voigtländer Shnapshot-Skopar 25mm/1:4

 

Leica Summicron 50mm/ 1:2, versenkbar

Mein Lieblingsobjektiv ist allerdings das Summarex 85 / 1:1,5. Gute Exemplare sind allerdings sehr schwer zu bekommen und oft zu teuer.

Edited by weses175d
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Von Voigtländer gibt es fast die komplette Serie für L39 - nur die neuesten M-Objektive eben nicht. Ich habe das 15/4.5, das an älteren Sony-Sensoren recht problematisch ist, an den neuen Backlighted (ab A7 R-II) aber recht gut geht. Die L39 werden soweit ich weiß nicht mehr hergestellt, sind aber im Gebrauchtmarkt verfügbar.

Link to post
Share on other sites

vor 41 Minuten schrieb Oliver F.:

Preislich ist es auch recht interessant und gibts auch in schwarz.

Wichtig ist dabei auf den Anschluss zu achten, da es das Objektiv sowohl mit M39 Anschluss als auch mit Leica M Anschluss gab. Die letzten schwarzen, die mir aufgefallen sind, hatten den M-Anschluss.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 20 Minuten schrieb weses175d:

 

Meins ist schwarz und hat den M39 Anschluß. 🙂 Das es das Objektiv auch mit Leica M-Bajonet gibt ist für mich eine neue Information. Ich habs bislang nur als LTM-Version gesehen. Häufig werden sie zusammen mit einem Schraubadapter für Leica-M angeboten.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

vor 15 Stunden schrieb weses175d:

Wichtig ist dabei auf den Anschluss zu achten, da es das Objektiv sowohl mit M39 Anschluss als auch mit Leica M Anschluss gab. Die letzten schwarzen, die mir aufgefallen sind, hatten den M-Anschluss.

Nein, das Heliar 2,5/75mm gab es nur mit M39 Anschluß.
Später kam ein viel größeres (und nicht so gutes) Heliar 1.8/75, was jetzt vom 1.5/75 abgelöst wurde.

Das kleine 2,5/75 habe ich in der schwarzen Version und es ist mein absoluter "Bokeh King"

Link to post
Share on other sites

vor 29 Minuten schrieb D700:

Nein, das Heliar 2,5/75mm gab es nur mit M39 Anschluß.

Ich will jetzt hier nicht einen Streit über die tatsächlich produzierten Color Heliars 2,5/75mm lostreten.

Mir wurden nur in letzter Zeit zwei Voigtländer Color Heliars 2,5/75mm in schwarz mit M-Anschluss angeboten. Meine Kernaussage war auch: auf den Anschluss zu achten.
Ob es sich bei den mir angebotenen Objektiven um original so von Voigtländer produzierte Objektive handelte oder ob sie nachträglich umgebaut wurden (ein Austausch ist einfach durch Lösen von vier Schrauben möglich), kann ich nicht sicher sagen, da ich bisher keine belastbaren Quellen zu den nach 1999 unter der Marke Voigtländer produzierten Objektiven finden konnte. Hast Du @D700 hierzu eine Quelle. Du würdest mir damit helfen. Herzlichen Dank!

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb weses175d:

Mir wurden nur in letzter Zeit zwei Voigtländer Color Heliars 2,5/75mm in schwarz mit M-Anschluss angeboten. Meine Kernaussage war auch: auf den Anschluss zu achten.
Ob es sich bei den mir angebotenen Objektiven um original so von Voigtländer produzierte Objektive handelte oder ob sie nachträglich umgebaut wurden (ein Austausch ist einfach durch Lösen von vier Schrauben möglich), kann ich nicht sicher sagen, da ich bisher keine belastbaren Quellen zu den nach 1999 unter der Marke Voigtländer produzierten Objektiven finden konnte. Hast Du @D700 hierzu eine Quelle. Du würdest mir damit helfen. Herzlichen Dank!

Ja, es stimmt, daß manchmal M39 (englisch LTM) Objektive als "M" angeboten werden.
Da ist dann einfach der dünne M-Adapterring schon/noch aufgeschraubt, was dann nach nativem M-Bajonett ausssieht.
M-Anschluß verkauft sich besser als M39; oder es ist einfach Unwissenheit. :classic_cool:
Denn wenn man es nicht weiß, sieht man es sogar meist nicht; s. hier bei Meinem:

Eine prima Übersicht über alle Cosina Vogtländer Objektive gibt es hier:

1. Mit Text und Bildern (aufsteigend nach Brennweite):
https://www.cameraquest.com/voigtlen.htm

2. Die Daten in Kurzform als Tabelle (nicht mehr so ganz aktuell):
https://cameraquest.com/voigtlenchart.htm

3. Für den TO noch eine Übersicht nur für M39/LTM auch mit Objektiven anderer Hersteller:

http://www.cameraquest.com/ltmlens.htm

Edited by D700
  • Like 2
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites

vor 34 Minuten schrieb D700:

Denn wenn man es nicht weiß, sieht man es sogar meist nicht; s. hier bei Meinem:

So sieht meins auch aus. Zuerst habe ich das auch gar nicht bemerkt. Zumal der Adapter total fest drauf sitzt. Ich weiß gar nicht, wie man den ab bekommt (will es aber auch nicht mit Gewalt versuchen, wäre ja nur Neugier – ich nutze es ja mit Bajonett ...)

Auf jeden Fall ein sehr feines kleines und leichtes Objektiv. Ich mag es auch gerne an APS-C.

Edited by leicanik
Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb D700:

Eine prima Übersicht über alle Cosina Vogtländer Objektive gibt es hier:

1. Mit Text und Bildern (aufsteigend nach Brennweite):
https://www.cameraquest.com/voigtlen.htm

Super herzlichen Dank @D700 , das hilft mir sehr.

Wenn möglich kaufe ich lieber Objektive mit Leica Schraubanschluss. Durch Adapter von Schraub- zu M-Anschluss kann ich so die Objektive sowohl an meinen Leicas mit Schraubanschluss als auch an denen mit M-Anschluss nutzen. Auch die nachträgliche Codierung ist bei einem Adapter einfacher möglich (vgl. Foto in #11). Andersherum funktioniert das leider auf Grund der kleineren optischen Dicke bei Schraubleicas nicht. Die mir angebotenen Color-Heliars 2,5/75mm hatten leider nicht mehr den serienmäßigen Schraubanschluss, sondern wohl einen ausgetauschten, festangeschraubten M-Anschluss.

Meine Adapter schraube ich mit Hilfe des M-Rückdeckels ab. Meistens funktioniert das.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Am 3.1.2021 um 15:43 schrieb weses175d:

Also ich kann die folgenden Objektive mit M39 Anschluss empfehlen, die viel Spaß machen, auch wenn sie optische Schwächen haben. Alle haben den original Leica M39 Schraubanschluss

Voigtländer Shnapshot-Skopar 25mm/1:4

 

Wie bist Du mit dem Snapshot Skopar an der Sony zufrieden?
Ich hatte es schon ein paaraml in der Planung aber nie so wirklich zugeschlagen.
Damals an der M fehlte mir die RF Koppelung und an der Sony konnte ich nie aussagekräftige Bilder bzgl. der Randschärfe/Smearing mit der Linse finden.

Link to post
Share on other sites

Hallo @D700, an der A7 war es ähnlich wie mein Voigtländer Super Wide Heliar 15mm/4,5 ohne eine aufwendige Nachbearbeitung der Bilder nicht zu gebaruchen. An der A7II wurde es besser und an der A7III und A7RIV geht es gut, wenn auch am Rand mit Einschränkungen.

Ich benutze es trotzdem nachwievor insbesondere bei Streetfotografie, da es leicht ist (mit Geli und Adapter 133g) und bei 1m, 1,5m und 3m eine einrastende Entfernungseinstellung hat. Die benutze ich dann als hyperfokal Einstellung und habe z.B. bei Blende 8 und Einrastung bei 1,5m den Bereich von 80cm bis 3,2m scharf eben als Snapshot Objektiv. Das funktioniert gut, ganz besonders an der A7C. Die 25mm und selbst die Auflösung der A7C lassen dann meist auch einen Crop auf die bildwichtigen Teile zu. Die Verarbeitung entspricht der des 75 Color-Heliars.

Ich stelle morgen ein paar Testbilder hier ein.

Dir noch einen schönen Abend

Edited by weses175d
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die Beispiele!
Leider sieht man beim zweiten Bild, daß sogar bei f11, daß die Ecken noch "smearen".
Ich hatte es schon befürchtet, da die alten Skopare damit alle mehr oder weniger ein Problem haben.
Schade, aber das verdanken wir dann der Sony Sensor Architektur :classic_wink:

Link to post
Share on other sites

  • 1 year later...
vor 12 Stunden schrieb Nobby1965:

Hallo Schwarmwissen 😄

Was haltet ihr vom Jupiter 9, 85mm/f2.0? Würde das bei M39 Anschluß mit meinem Adapter gehen? Das ist der Adapter, den ich einst erworben habe.

Vielen Dank. 

Passt! Ein schönes Objektiv mit dem ich auch noch liebäugel…

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...