Jump to content

Riesenprobleme mit sehr ruckligen Videos (Sony Alpha 7 III)


Recommended Posts

Liebe Community,

erst einmal frohe Weihnachten! Ich bin neu hier und habe riesige Probleme mit meiner neuen Sony Alpha 7 III und der Erstellung von ruckelfreien Videos. Eine Lösung kann ich trotz tagelanger Recherche im Netz und unzähligen Tests nicht finden.

Mein Problem: ich kann nur ruckelfreie Video erstellen, wenn ich eine Framerate von 60 einstelle (bzw. 50 bei PAL) mit einer 1/125 er Belichtungszeit (oder 1/60er bzw. 1/30er) in der Auflösung 1920 x 1080. ALLE anderen Einstellungen führen selbst bei sehr langsamen Schwenks zu teils ganz extremen Rucklern, sogar bei 2K mit 24 Frames und einer 1/50er Belichtungszeit. Als Blende habe ich immer die kleinste F4 genommen.

Ich habe folgende Optionen ausprobiert, und NUR die 3 Varianten mit Sternchen erzielen ein gutes, ruckelfreies Ergebnis (mehr oder weniger, je nach Stern):

4K   30 frames     1/60 Belichtungszeit
4K   30 frames     1/30 Belichtungszeit
4K   24 frames     1/25 Belichtungszeit
4K   24 frames     1/50 Belichtungszeit
4K   24 frames     1/100 Belichtungszeit
4K   24 frames     1/250 Belichtungszeit
2k    60 frames     1/125 Belichtungszeit ***
2k    60 frames     1/60 Belichtungszeit **
2k    60 frames     1/30 Belichtungszeit *
2k    60 frames     1/320 Belichtungszeit
2k    30 frames     1/60 Belichtungszeit
2k    30 frames     1/30 Belichtungszeit
2k    24 frames     1/50 Belichtungszeit
2k    24 frames     1/100 Belichtungszeit
4K   30 frames     1/15 Belichtungszeit
4K   30 frames     1/20 Belichtungszeit
4K   30 frames     1/100 Belichtungszeit
4K   30 frames     1/200 Belichtungszeit

An meinem Rechner (WIN 7, Intel Core i7-4790, 3.6 Ghz, 16 GB RAM, NVIDIA GeForze GTX 970) dürfte es nicht liegen und auch an WIN 7 nicht, denn ich habe dasselbe Problem mit allen Videos auf meinem zweiten PC auf dem WIN 10 läuft. Verschiedene Player habe ich auch ausprobiert (VLC, Windows Mediaplayer, DVD Player). Die Umstellung in der SONY von PAL auf NTSC hat auch nichts gebracht. Das Verrückte aber ist: ich habe meinen Fernseher per HDMI-Kabel an meinen PC angeschlossen und dort läuft z.B. das erste Video (4K, 30 frames, 1/60 Belichtungszeit) absolut flüssig (egal ob ich 24 Hertz oder 60 Hertz in der NVIDIA Systemsteuerung einstelle). So hätte ich es gerne. Auch die kleine Vorschau an der Kamera selbst sieht gut aus. Das hilft nur leider alles nichts, denn wenn ich dieses 4K Video (oder die anderen) auf YouTube hochlade ruckelt es wieder extrem. Das Seltsame: mein ganzes 4K-Footage, das ich mit meiner Mavic 2 Pro in 30, 25 oder 24 Frames (Codec H 264) erstellt habe, wird immer und überall absolut flüssig abgespielt (VLC, Media Player, You Tube, Facebook, TV, etc.). Mit diesem Material gibt es überhaupt keine Probleme. Ich möchte aber beides kombinieren, weshalb ich mir die SONY gekauft habe.

Ich weiss nun wirklich nicht mehr weiter und hoffe, dass irgendjemand vielleicht helfen kann.

Vielen lieben Dank!

Chris

Edited by Shredder
Link to post
Share on other sites

Vielleicht doch die Grafikkarte, wenn auch auf dem 2. Rechner eine Nvidia ist?
Genauer gesagt die Treiberversion.
Ich hatte das Ruckeln allerdings nicht in den Playern, sondern nur beim Schnitt in DaVinci Resolve. Der neueste Treiber von deren Website, die Studioversion, hat dann das Problem gelöst.

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...
Posted (edited)
Am 24.12.2020 um 08:09 schrieb Shredder:

 

4K   30 frames     1/60 Belichtungszeit
4K   30 frames     1/30 Belichtungszeit  - - -
4K   24 frames     1/25 Belichtungszeit  - - -
4K   24 frames     1/50 Belichtungszeit
4K   24 frames     1/100 Belichtungszeit  - - -
4K   24 frames     1/250 Belichtungszeit - - -
2k    60 frames     1/125 Belichtungszeit
2k    60 frames     1/60 Belichtungszeit  - - -
2k    60 frames     1/30 Belichtungszeit  - - -
2k    60 frames     1/320 Belichtungszeit - - -
2k    30 frames     1/60 Belichtungszeit
2k    30 frames     1/30 Belichtungszeit - - -
2k    24 frames     1/50 Belichtungszeit
2k    24 frames     1/100 Belichtungszeit  - - -
4K   30 frames     1/15 Belichtungszeit - - -
4K   30 frames     1/20 Belichtungszeit - - -
4K   30 frames     1/100 Belichtungszeit  - - -
4K   30 frames     1/200 Belichtungszeit - - -

Ich bin auch noch Anfänger und filme erst seit 2 Jahren ab und zu, es gibt bestimmt Kundigere, die helfen können. Ich habe mal alle mit - - - markiert, die keinen Sinn machen und zu abgehackten Ergebnissen führen können. 1/15 je 1 Bild bedeutet bei 30fps = 30*1/15 = 2sek. Das passt nicht in 1sek  

Wichtig ist, dass auf manuell gefilmt wird und keine A Automatik verwendet wird. S-Automatik macht auch keinen Sinn. Belichtung ist zunächst möglichst immer das doppelte zum Frame. bei 30fps dann 1/60. Dies ist die 180Grad Regel. Hier unter http://fotovideotec.de/shutterregel180/ mehr erfahren

Mit Zebra dann über Blende oder iso die notwendigen Einstellungen vornehmen, um Unter-/Überbelichtungen zu verhindern. Zeit ist immer fest, da 180Grad Regel. Eigentlich noch einen variablen ND Filter einsetzen.

Das es im Schnitt ruckelt ist normal, selbst mit 64gb RAM und 8GB GraKa ruckelt es bei mir, gerade bei 4K. Mit Proxies würde das beim Schnitt aber auch entfallen. Das Gerenderte läuft dann flüssig. h264 kann schneller decodiert werden als h265. In welchen Codec renderst Du? Welche Software nimmst Du zum Schneiden?

In welcher Bitrate Mbps nimmst Du auf? Wann ruckelt es da? Wie sind die anderen Videoeinstellungen?

Ob die Speicherkarte ein Problem darstellen kann, weiss ich nicht. Mindestens V30 sollte es sein und so dann keine Probleme geben. Welches Karte hast Du konkret?

Nur Slot 1 unterstützt UHS-II und schreibt so schneller.

Vermutlich hast Du bei 4K eine zu hohe Bitrate eingestellt. Deine Markierten + können mit max. 50mbps eingestellt werden. Das kann Deine Karte wohl.

Die mit  ++ und + sind wegen schlecht gewählter Belichtungszeit halt unrunder als dein +++ Video, aber besser als 4K. Da hast Du bestimmt 100mbps als Bitrate gewählt. 

nur SD Karten mit V garantieren eine dauerhafte Schreibgeschwindigkeit, eine  max. Lesegeschwindigkeits-Angabe (wie oft nur raufgedruckt) hilft nicht weiter, beim Filmen ist ja konstant eine Schreibgeschwindigkeit notwendig. UHS I/II/III ist keine normierte Qualitätsangabe fürs Schreiben. Es werden nur bis zu Abfaben raufgedruckt. Wer V garantieren kann, schreibt das auch rauf, weil Qualitätsmerkmal. Entsprechend kosten diese auch mehr als die Angebote, die immer mal für extreme Karten und Co kommen.

V30 = 30MB = 240mbps dauerhaft

V60 = 60MB = 480mbps dauerhaft

usw. 

Edited by Holzwurmbaum
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...