Jump to content

Zeigt her eure Best of 2020 Bilder


Recommended Posts

Hallo Zusammen, 

Ja das war ein turbulentes und nicht so schönes Jahr was Corona angeht. Trotz all dem sahen wir viele schöne Bilder hier. Super wäre es wenn jeder 3 seiner schönsten Bilder aus diesem Jahr hier nochmal zusammenfasst. Wäre schön wenn Ihr noch ein paar Sätze dazu schreibt. Das ist aber nur Freiwillig. 

Nachtrag: Es geht nicht darum WER der beste Fotograf 2020 ist und wer die meisten Klicks bekommt, sondern es geht nur darum SEINE schönsten Bilder zu zeigen. Es soll kein Wettbewerb sein. Es sind wirklich schöne Bilder hier im Forum. Hier können wir die aber unter einem Thema vereinen. 

Dann fang ich mal an. Da ab März die Aufträge (Pandemie) fehlten und ich mehr Zeit hatte, wollte ich etwas in Richtung Tierfotografie machen. Als erstes musste ich mir das Tele Sony 200-600mm holen. Das Sony 70-300mm war mir zu kurz. Ich hatte mir selbst zwei Ziele gesetzt. Erstens den Eisvogel und den Fuchs. Jetzt hieß es mich mal richtig schlau machen und durchs Land ziehen. Auf dem Lande von Göttingen gab es gute Chancen. Ich zog einige Tage morgens an Bäche und suchte die Gegenden ab. Nach etwa 1 Woche dann das! Vor mir stand ein Nachwuchs. Keine Minute später kam schon zwei weitere. Erst als ich versehentlich auf einen Ast getreten war konnte diese mich erst wahrnehmen (Tarnanzug). Aber bis dahin habe nur noch mit meiner Kamera draufgehalten 😊

 

Mein nächstes Ziel war es diesen Wunderschönen Eisvogel (Alcedo atthis) vor die Kamera zu bekommen. 4 Tage habe ich gebraucht um ihn NUR einzukreisen. Jeden Morgen ab 6 Uhr bin ich raus um seine Gewohnheiten bzw seinen Jagdrevier heraus zu finden. Das warten dauerte dann bis 10 Uhr. Danach machte er sich immer wieder aus dem Staub. Er ist sehr sehr flink und leider nicht Fotogen! Also hieß es für mich Abstandhalten und seinen Lieblingsplatz finden. Am 5 Tag war er leider überhaupt nicht zusehen. Zwar hatte ich ihn in den 4 Tagen hin und wieder vor der Kamera aber da war er doch weit weg, so das die Bildqualität darunter gelitten hatte. Aber dann am 6 Tag war es dann so weit. Auf dem Boden liegend mit meiner Tarnjacke, war er nur noch 5-7 Meter entfernt, mit  der Tele an der Kamera saß er genau vor mir und ich hatte die beste Position. Meine Kamera wurde nur noch durchgedrückt. Am Ende hatte  ich um die 800 Bilder 😂

 

Beim dritten Bild konnte ich mich nicht so sehr entscheiden. Aber am Ende hat meine Frau entschieden und meinte, das das Bild auf dem Toten Mann (Ramsau) ihr Favorit ist. Hier hatte einfach alles gepasst. Es wurde nicht viel an diesem Bild bearbeitet. Ne ganze Woche lang hatte es nur geschüttelt und wenn mal kein Regen gab, war es sowas von Nebelig, das man kaum was sehen konnte. Am Vorletzten Tag versuchte ich mein Glück und stieg wieder rauf. Siehe da Petrus war gnädig zu mir. Schöner hätte ein Sonnenaufgang nicht sein können. 

So das war erst mal von mir. Hoffen wir das Beste für die kommenden Jahre und das alle zusammenhalten. Bleibt gesund und habt angenehme Feiertage sowie einen entspannten Rutsch ins neue Jahr. LG Murat 

Edited by Lodos61
  • Like 28
Link to post
Share on other sites

Hallo Murat,

Vielen Dank für's Mitnehmen durch dein turbulentes Jahr. Im Endeffekt hatte das Jahr dir ja auf jeden Fall tolle Erlebnisse und damit verbunden sehr beeindruckende Bilder zu bieten. Auch für euch angenehme Feiertage und bleibt alle gesund. LG Thomas

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Eine schöne Idee und eine eindrucksvolle Eröffnung!

Bei der Durchsicht meiner Fotos aus diesem Jahr habe ich festgestellt, dass die Ausbeute an "guten" Bildern trotz mehrerer Urlaubsfahrten sehr bescheiden geblieben ist. Jene, die mit besonderen Erinnerungen verbunden sind, kann ich leider nicht als "die besten" bezeichnen. Schließlich habe ich mich für drei Fotos entschieden, die in der näheren Umgebung meines Wohnortes auf Spaziergängen oder Radfahrten entstanden sind.

Beim ersten Test meines damals neuen FE 35 1.8 in der Nähe unseres Hauses:

Zufallsbild auf einem Spaziergang nur wenige hundert Meter von unserem Haus entfernt:

Auf einer Radtour in den Weinbergen eines wenige Kilometer entfernten Ortes:

Und natürlich an alle die besten Wünsche für die Feiertage und danach!

 

Edited by Alfred_M.
  • Like 18
Link to post
Share on other sites

Das Auswählen fiel mir wirklich schwer... (Es sind meine persönliche Favoriten, nicht die die die meisten Likes gekriegt haben im Netz)

Ich fange mal in der Reihenfolge des Datums der Fotos an. Alle Fotos sind mit der A7m1 und Tokina Firin 20mm F2 AF gemacht worden. Mein Lieblingsobjektiv in diesen Jahr, habe den Kauf nicht bereut 🙂 

 

 

Dieses Foto ist am Steinhuder Meer entstanden im März. Ich wollte mitten in der Woche mal Fotos machen und habe es nicht bereut. Der Sonnenaufgang war atemberaubend schön, aber in der Blauen Stunde ist das sehr stimmungsvoll gewesen... Plus der Mond. Hier hat alles gepasst.

 

Fotografiert habe ich es beim Großen Torfmoor in Lübbecke. Schon aufm Weg dahin, dachte ich mir ok.. es könnte etwas Nebel geben vor Ort. Aber es stellte sich heraus, es gibt richtig viel Nebel vor Ort. Bei Nachtaufnahmen bin ich ungerne alleine Unterwegs. Einer meiner Freunde wollte mit, hatte aber nicht auf meine Nachrichten geantwortet und wie es sich wohl heraus stellte verpennt. Ich saß im Auto und dachte mir; verdammt... jetzt bin ich schon seit 40 Minuten dahin Unterwegs gewesen und wollte nicht ohne der Fotos zurück fahren. So habe ich mich überwunden und bin raus gegangen. Genau dort wo ich das Foto machen wollte, hat der Himmel sich geöffnet und der Nebel hat all die Lichter der Stadt "gedimmt". Bin auch sehr froh dieses Foto gemacht zu haben (10 Aufnahmen je 15 Sek.) und das es kein Wind gab. Der eine Freund hat sich dann tausendmal entschuldigt, aber als er das Foto sah, hat er es sehr bereut das er es nicht geschafft hat. 

 

Ist seit langen wieder ein toller Sonnenaufgang gewesen, welchen ich Fotografiert habe am Steinhuder Meer. Gibt´s nicht viel zu erzählen dazu, es hatte sich so gelohnt so früh aufzustehen und den Tag so zu starten 🙂 


Ich bin mal gespannt welche schöne Fotos das nächste Jahr mit sich bringt. Da muss ich aber bei der Ausrüstung etwas aufstocken. Ich hole zwar alles raus aus der A7 was nur geht, aber ein Ibis und besseres Iso Verhalten hätten auch nicht geschadet manchmal^^

Ich wünsche somit auch allen hier im Forum ein Frohes Fest und guten Rutsch ins neue Jahr. Bleibt gesund!

  • Like 23
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites

Tolle Idee mit dem Best Of 2020, auch wenn meine Ausbeute dieses Jahr wegen Corona nicht so prickelnd war. 🙈

Mein erstes Bild ist eine Langzeitbelichtung während unserer Mini-Hochzeitsreise im August. Wir waren bei Wind und Wetter auf der ostfriesischen Insel Wangerooge. Das Bild ist kurz vor Sonnenuntergang entstanden. Die Möwen trotzten dem Sturm indem sie sich auf der Buhne windschnittig in den Sturm drehten. Die Dynamik im Himmel und im Wasser gefallen mit hier sehr. Aufgenommen mit der A7III, dem Sigma 24-70mm f2.8 DG DN und Haida Verlaufs- und ND1000 Filter.

Das zweite Bild ist im Oktober im Südtirol Urlaub entstanden. Unser Hotel war an der Seiser Alm. Es hatte direkt am zweiten Tag so stark geschneit, dass ich fast nur Bilder mit richtig viel Schnee machen konnte. In Kastelruth, welches etwas tiefer liegt, ist der Schnee jedoch nicht liegen geblieben und so habe ich zumindest hier etwas mehr herbstliche Farben zu Gesicht bekommen. Das Foto zeigt die bekannte Kirche St. Valentin in Kastelruth vor dem Berg Schlern. Auch dieses Bild ist mit der A7III und dem Sigma 24-70 aufgenommen.

Das dritte Bild ist im Villnößer Tal während einer 15km langen Wanderung durch zum Teil hüfthohen Schnee entstanden und zeigt die Kirche St. Johann. Ich hatte mir kurz zuvor das Tamron 70-180mm f.28 gekauft und hier das erste Mal für Landschaft im Einsatz. Die Perspektive und der Größenvergleich von Kirche und Bäumen gefällt mir hier besonders gut.

 

  • Like 24
Link to post
Share on other sites

Ich habe mal drei Bilder raus gepickt. Sicherlich auch nicht so einfach 2020, einmal wegen Corona und einige Monate war ich auch meistens mit eineer Z6 unterwegs.

Das erste Bild: ein Sonnenuntergang an der Nordsee

das zweite aus meiner Heimatstadt Bremen: Entenhaus in den Wallanlagen Bremen

das dritte: Torfkahn im Teufelsmoor

  • Like 13
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

@Lodos61 Tolle Idee mit dem Thread!

 

Für mich war 2020 ein sehr ergiebiges Fotojahr. Zunächst war es für mich das erste volle Jahr mit (neuer) Sony Ausrüstung und die Rückkehr zu Kleinbild nach 6 Jahren Abstinenz. Wenn ich meiner Lightroom Statistik glauben darf, habe ich in 2020 mehr Bilder als jemals zuvor geschossen bzw. am Ende behalten. Denn trotz der widrigen Umstände habe ich es geschafft in Deutschland zu Heiraten, in Frankreich zu Flittern und in Sachsen und Österreich zu Wandern. Darüber hinaus hat die besondere Zeit zu einer verstärkten Hinwendung zur Natur geführt. Also durchweg positive Sachen.

Meine Highlights 2020 kommen deshalb aus unterschiedlichsten Sujets, obwohl Wildlife in diesem Jahr einen sehr hohen Anteil hatte, obwohl gerade weil es für mich oftmals Neuland war und ich viel ausprobiert habe.

Ich fange mal mit dem wichtigsten Höhepunkt - unserer Hochzeit bzw. der Hochzeitsreise nach Frankreich an. Unsere Hochzeitsreise war gleichzeitig Heimkehr, da wir einige Jahre in Frankreich gelebt und viele Erinnerungen an bestimmte Orte haben. Einer unserer Sehnsuchtsorte war und ist immer wieder Honflleur in der Normandie. Wir waren ganz oft am Wochenende dort, da es von Paris aus schnell erreichbar ist. Deshalb der kleine Hafen von Honfleur am Abend.

 

  • Like 22
Link to post
Share on other sites

Weiter gings auf die Insel, die ihren Namen vollkommen zu Recht trägt - die Belle-Île-en-mer. Hier haben wir unsere Flitterwochen verbracht und sind fast einmal um die Insel herumgewandert. Über diese Insel könnte ich Diaabende füllen - ein Traum. Schroffe Felsenküste, liebliche Orte und der wilde Atlantik, welcher für viel Abwechslung sorgt. Hier die Felsenküste im Nordwesten an der Côte Sauvage.

Edited by G-FOTO.de
  • Like 18
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites

2020 war das Jahr als ich auf dem Arbeitsweg erstmals täglich eine relativ umfangreiche Sony Fotoausrüstung dabei hatte. Letztes Jahr war ich mit Fuji unterwegs und vorher mit einer minimalen Sony APS-C Ausrüstung oder der RX100. Dieses Vorgehen hat sich bewährt, weil so einige meiner Lieblingsbilder auf dem Arbeitsweg entstanden sind. Ich bin ja sonst nicht so der Frühaufsteher. Wenn ich zur Arbeit fahre, dann fahre ich aber ganz automatisch an schönen Lichtstimmungen vorbei. Gut wenn man dann eine Fotoausrüstung dabei hat. Die Arbeit kann dann warten. Zwei von den drei Bildern entstanden auf dem Arbeitsweg.

Ich hätte noch mehr Bilder, die mir gut gefallen aber ich beschränke mich wie von Murat gewünscht auf drei Stück.

Diese Spiegelung im Sempachersee habe ich vorher so noch nie gesehen und ich fahre dort normalerweise jeden Tag daran vorbei, wenn ich nicht im Home Office bin. Es gibt auch eine SW Version und eine mit unverfälschteren (aber kitschigen) Farben.

 

Edited by Octane
  • Like 17
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Der Oeschinensee bei Kandersteg im Berner Oberland ist vor allem bei Instagrammern sehr beliebt und meist völlig überlaufen. Man sieht auf den Bergwanderwegen auch immer wieder Turnschuhtouris. Landschaftlich ist der See wirklich extrem schön. Ich war das erste Mal dort.

 

  • Like 14
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites

Gar nicht so einfach 🙄

1.) St. Marien Kirche in Lübeck - Zerborstene Bronzeglocken. Nach Bombardierung im 2. Weltkrieg fielen die zu Boden und man hat sie als Mahnmal liegen lassen. Sehr bewegend, wenn man davor steht

 

2.) Isarmündung bei Deggendorf - einfach ein schönes Naturbild

 

3.) Familiengrab / Mausoleum auf dem Mannheimer Hauptfriedhof - Ich mag die Ruhe auf Friedhöfen und das damit verbundene entspannte Fotografieren, hier in SW umgearbeitet

Edited by Nobby1965
Rechtschreibung
  • Like 18
Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb Octane:

Der Oeschinensee bei Kandersteg im Berner Oberland ist vor allem bei Instagrammern sehr beliebt und meist völlig überlaufen. 

Klasse Motiv und Aufnahme! Die Region und den Ort hatte ich für 2020 in Verbindung mit einer Dienstreise in's Aargau im Programm. Dann kam Corona und so war ich bis auf weiteres zum letzten mal im Februar in Baden. Was Du schreibst hatte ich befürchtet. 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Am 24.12.2020 um 09:44 schrieb Octane:

vor allem bei Instagrammern sehr beliebt und meist völlig überlaufen.

Auch so eine Seuche. Gibt’s dagegen eigentlich keine Impfung? 😉 

Aber ein schöner Thread hier, gute Idee und schöne Bilder. Danke dafür 🙂 

Edited by leicanik
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...