Jump to content

Recommended Posts

Ich mach mal zu den Action X Modellen einen neuen Faden auf.

Vielleicht mag ja wer seine Erfahrungen hier teilen.
Ich kann leider dazu noch nichts beitragen, in Deutschland ist der Action X 30, den ich mir gerne holen würde, kaum verfügbar, zumindest habe ich seit Monaten kein Glück, wenn ich mal hier vorbeischaue:
https://shimodadesignseu.com/de/action-x30
https://www.foto-schweizer.de/Shimoda-Action-X30-Starter-Kit
Mal schauen, ob es mal mit der Benachrichtigungsfunktion bei Verfügbarkeit klappt.

Bereits im letzten Winter wurden die ersten Modelle aus der Kickstarterkampagne ausgeliefert, in der Schweiz scheint es mit der Verfügbarkeit besser bestellt zu sein.

Das X30-Modell kommt meinen Vorstellungen von einem idealen Tagesrucksack sehr nahe - unser Forumsexperte für Taschen Rucksäcke hat das auch schon durchklingen lassen.
Mit den X50/X70 Modellen sind wahrscheinlich auch Mehrtagestouren möglich.

Dieses Video zum X30 nach 1 jähriger Nutzung hat mich in meiner Kaufabsicht bestärkt:

 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Oh endlich macht jemand einen Thread dazu auf. Der Tipp kam ja damals von @rororo im Compagnon Thread. Ich habe mir den Action X30 gekauft als Ersatz für einen Mindshiftgear Backlight 18.  Bestückt ist er normalerweise mit zwei Bodys. An einem hängt das FE 100-400 GM und am anderen das 24-105 oder das 90er Makro.  Mir gefällt an dem Rucksack das Rolltop, die robuste Bauart und vor allem das wirklich sehr bequeme Tragesystem. Ebenfalls ist die Tasche am Schultergurt für die Wasserflaschen praktisch für das Smartphone. Die eigentliche Smartphonetasche ist für mein Xperia 1 II zu klein. Einzigartig sind die beidseitig vorhandenen Flaschenhalter, die einfach verstaut werden können. Da bringt man auch sehr grosse Flaschen rein, was bei anderen Rucksäcken meistens nicht der Fall ist.

Der Konstrukteur  hat meines Wissens vorher bei F-Stop gearbeitet. Man merkt einfach, dass hier sehr viel Erfahrung eingeflossen ist. Etwas was z.b. grad bei Wandrd und anderen Newcomern fehlt. Das sind dann meist neue Firmen, die von Leuten ohne jegliche Erfahrung in der Rucksackkonstruktion gegründet wurden. Shimoda ist auch relativ neu aber wurde eben nicht von Greenhorns gegründet. 

Ich muss aber sagen, dass ich den Shimoda noch nicht so oft benutzt habe, wie ich das gerne getan hätte.

Edited by Octane
  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

  

vor einer Stunde schrieb blur:

Bereits im letzten Winter wurden die ersten Modelle aus der Kickstarterkampagne ausgeliefert, in der Schweiz scheint es mit der Verfügbarkeit besser bestellt zu sein.

 

Das ist sicher ein von Kickstarter initiereter Vorserien-Video. Die Auslieferung der Action X Modelle war stark verzögert und ist erst im Sommer 2020 erfolgt.

 

In meine lange unbefriedigende Rucksacksacksuche mündete mit der Kickstarter Campaign von Shimoda im Action X50 . Nach einiger COVID-Verzögerung kam es Mitte des Jahres rechtzeitig vor meiner großen Fotoreise durch den Süden Frankreichs zur Auslieferung. Mittlerweile hat der Rucksack um die 50 volle Einsatztage hinter sich und ich bin hochzufrieden damit.  Für meine Zwecke liegen die Shimoda Action X Rucksäcke im Optimum. Er ist relativ leicht und hat die für mich gut passende Größe. Der X30 ist für meine Zwecke oft zu klein. Alles wesentlich was ich dazu schreiben kann und das ist doch einiges, habe ich bereits in Octanes Compagnon Faden geschrieben und wäre hier eine Wiederholung. Hierzu gehört auch der Vergleich mit Compagnon. Ich hatte Octanes strukturierte Eigenschaftsübersicht genutzt und die Eigenschaften des Shimoda Action X eingetragen.

Ergänzen kann ich noch folgendes: die Anschaffung eines zweiten Action X Modells für Einsätze mit kleiner Ausrüstung für mich an (Action X30). Ich denke, dass ich den in der Schweiz kaufen werde, weil die Preise des EU Importeurs von Shimoda-Produkten sehr weit über den Preisen außerhalb der EU liegen und mir deutlich zu hoch sind. Die Schweizer Preise liegen nicht so weit über denen der Kickstarter-Campaign und angemessen.

 

Edited by rororo
  • Like 2
Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb blur:

Beide will ich mir nicht leisten. Beim X50 könnte es knapp werden mit den Abmessungen fürs Handgepäck.

Sonst wäre es wohl die vernünftigere Wahl.

Genau, das hängt jetzt auch extrem von  der gebuchten Fluggesellschaft ab und dem dort gewählten Tarif, grundsätzlich geht der x50 oft noch durch, teilweise ist er etwas zu tief, und nur beim nicht genutzten Rolltop konform,

von der Qualität kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen, die ist top, ebenfalls die Module für die Kameras und Objektive sind sehr gut und sehr durchdacht, die gehören irgendwie zu Tenba, jedenfalls nutzen sie den gleichen Vertrieb, es gibt sehr viele sehr durchdachte Details die einem das Leben etwas leichter machen, wie die Halterungen für das Smartphone und eine kleine Trinkflasche im Tragesystem, sowie Fächer im entnehmbaren Beckengurt

ich nutze ebenfalls den Explorer 30, und der gefällt mir auch sehr gut, er ist in nicht allen Details perfekt, zb der Wasserflaschen Transport ist beim action x besser gelöst, der Rucksack ist aber auch für die Nutzung einer Trinkblase konstruiert, was eigentlich auch sehr praktisch ist, 

durch die verschiedenen Module, die kombinierbar sind, kann der Gesamtpreis schon etwas steigen, die Rucksäcke sind es meiner Meinung nach, qualitativ schon Wert und sehr angenehm zu tragen auch stark beladen 

Edited by dirkoliverm
  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten schrieb dirkoliverm:

Die gehören irgendwie zu Tenba, jedenfalls nutzen sie den gleichen Vertrieb

Glaube ich weniger. Denselben Vertrieb nutzen wohl noch andere Hersteller. In der Schweiz kommen die jedenfalls auch nicht über denselben Vetrieb rein.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 32 Minuten schrieb Octane:

Glaube ich weniger. Denselben Vertrieb nutzen wohl noch andere Hersteller. In der Schweiz kommen die jedenfalls auch nicht über denselben Vetrieb rein.

Mein Explorer mit Zubehör wurde im Tenba Karton geliefert, und der kam von Shimoda Europe 

Edited by dirkoliverm
Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb rororo:

Wenn Du mir die für Dich maßgeblichen Handgepäckabmessungen sagst, kann ich nachmessen.

Danke Dir, die Maße habe ich ja, der X50 sollte eigentlich knapp durchgehen, hängt halt von der Fluggesellschaft und von der Tagesform des Personals ab. Ein Rucksack der nicht nach Adventure aussieht hat es vielleicht leichter.

Link to post
Share on other sites

Der Explorer 30 sieht wesentlich dezenter  aus, vor  allem in dem dunkelblauen Farbton, von den Abmessungen ist er nicht viel kleiner als der x50 ohne Rolltop, und etwas flacher,

zum Fliegen war ich mit dem recht zufrieden, das Laptop Fach ist für 13 Zoll recht knapp, aber theoretisch kann man auch das vordere  Fach ,das für  die Wasserblase  vorgesehen ist, nutzen ( vermutlich aber nicht  gleichzeitig:)), den x30 kenne ich nicht

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Ich finde seine Erscheinung gar nicht Outdoor-mäßig. Das Adventure Image hat Shimoda den Rucksäcken gezielt verpasst. Sie bezahlen dutzende Kletterer, Bergsportler, Mountainbiker, Ski-Tourengänger dafür, dass sie Action Videos mit Sportgerät dran  drehen in denen sie dann vom Mountainbike springen und den Rucksack vor dem Fotografieren in den Dreck werfen. Oder so ähnlich 😊

Mir gefallen die Action X genau so wie sie sind. Für mich ist das Design in schwarz peppig und alltagstauglich. Die Rucksäcke sind unempfindlich und man fällt eigentlich nirgendwo damit auf. Ich nehme ihn überall mit hin. Wenn ich sehe, dass unser Firmenjurist mit feinstem Anzug, Krawatte, Lackschuhen und eine, Vaude Backpack aus LKW-Planen einläuft, habe ich auch keine Bedenken mit dem Action X zu einem festlichen Konzert zu gehen. Geputzt, Riemen angezogen und ohne Stativ versteht sich.

Der Action X50 ist nicht groß. Hier eine Aufnahme aus dem Sommer in Dijon. Das Gitzo GT2545T ist als mittleres Traveler Stativ kompakt und passt über das geringe Gewicht und auch in der wertigen Erscheinung prima zum Rucksack.

Man könnte auch zwei größere Stative links und rechts befestigen, dazu ein drittes rückseitig. Zwei Stative habe ich nachts unterwegs zu Astro-Spots gelegentlich dran. Auch die Nutzung mit drei Stativen könnte mal vorkommen. Die Möglichkeit ist jedenfalls da und es trägt sich immer noch alles gut.

 

Edited by rororo
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Octane:

Glaube ich weniger. Denselben Vertrieb nutzen wohl noch andere Hersteller. In der Schweiz kommen die jedenfalls auch nicht über denselben Vetrieb rein.

Den Shimoda Vertrieb für Deutschland hat eine Gesellschaft aus England, die noch alles mögliche andere verkauft. Ich hatte mir Ian Miller, das ist der aus den Action X Product Videos, drüber gesprochen. Speziell auch über die Preispolitik des Importeurs. Aber die sind frei in der Preisgestaltung und er kann als Prodcut Manager nichts machen.

Edited by rororo
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Bin ich gerade drüber gestolpert...

https://shimodadesignseu.com/de/team

Glaubt nicht, dass diese Outdoor Folks alle bei Shimoda arbeiten. Die sind Teil der Image Campaign und werden dafür bezahlt das Marken-Image zu festigen. In Sachen Marketing machen Amis halt keine halben Sachen. Man denke nur mit welchem Aufwand PD ein wackliges Stativ gehypt und teuerst platziert hat. 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • 5 weeks later...

Kleiner Nachtrag zum Shimoda Action X 30, in den passt nur die   medium mirrorless core unit hinein, wer größere verwenden möchte oder wechseln und ergänzen möchte, muss oder sollte dann auf den X50 oder X70 zurückgreifen, beim X30 ist oberhalb der core unit noch Platz für ein Objektiv oder ähnliches, dieses müsste dann aber separat verpackt werden, ansonsten wie auch die anderen Shimoda Rucksäcke, ein qualitativ sehr hochwertiges Produkt der X30 und sehr flach geschnitten, damit sollte es am Flughafen grundsätzlich wenig Probleme geben, je nach Rolltop Nutzung 

Edited by dirkoliverm
Link to post
Share on other sites

Die small core unit in Ergänzung zum X50 mit medium core unit zum Beispiel, ist eine recht interessante Lösung für mehr zu transportierende Fotoausrüstung, sie lässt sich in ihrer Schutzhülle auch als kleine Fototasche einzeln benutzen, es wird ein extra Tragegurt mitgeliefert, ist jetzt nichts super schickes, aber zum Beispiel im Urlaub, oder auf bestimmten Touren, kann das recht praktisch sein, alles in allem ein sehr durchdachtes System, das natürlich seinen Preis hat, aber auch wirklichen Mehrwert bietet, für den der möchte 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb dirkoliverm:

Kleiner Nachtrag zum Shimoda Action X 30, in den passt nur die small ( mehrfach)

Hast du das ausprobiert? Ich wollte mir die kleine Einheit auch kaufen aber die ist für den flachen X30 eigentlich zu tief.

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Octane:

Hast du das ausprobiert? Ich wollte mir die kleine Einheit auch kaufen aber die ist für den flachen X30 eigentlich zu tief.

Nein hab ich nicht, das sieht man auf der Webseite in einer Animation, und ja es stimmt, die ist tiefer, genauso wie die medium dslr  core unit, ich habe sie nur einmal, somit könnte ich probieren ob sie passen würde, aber danke, dann korrigiere ich das oben im Text, falls Interesse ist, mache ich das 

Edited by dirkoliverm
Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Octane:

Hast du das ausprobiert? Ich wollte mir die kleine Einheit auch kaufen aber die ist für den flachen X30 eigentlich zu tief.

Also sie passt hinein, nicht zusätzlich, sondern alleine unten, da die oberen Lippen etwas flexibel sind, unten horizontal, ist schon recht knapp, aber der Reißverschluss geht einwandfrei zu, die medium dslr core unit die beim X50 Kit dabei war, hat ähnliche Lippen oben, die passt nicht hinein, jedenfalls nicht mit normalem Druck, ob man die small jetzt noch zusätzlich über die normale core unit beim X30 bekommt wage ich zu bezweifeln 

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
Am 21.1.2021 um 14:36 schrieb dirkoliverm:

Die small core unit in Ergänzung zum X50 mit medium core unit zum Beispiel, ist eine recht interessante Lösung für mehr zu transportierende Fotoausrüstung, sie lässt sich in ihrer Schutzhülle auch als kleine Fototasche einzeln benutzen, es wird ein extra Tragegurt mitgeliefert, ist jetzt nichts super schickes, aber zum Beispiel im Urlaub, oder auf bestimmten Touren, kann das recht praktisch sein, alles in allem ein sehr durchdachtes System, das natürlich seinen Preis hat, aber auch wirklichen Mehrwert bietet, für den der möchte 

Die medium core Unt alleine ist für den X50 zu klein. Die Ergänzung um die small core unit ist eine Möglichkeit. 

https://www.graphicart.ch/shop/de/Rucksaecke-664/Shimoda/Shimoda-Action-X50-Starter-Kit---Schwarz.html

Die Schutzhülle der small core ist federleicht und ich nutze sie auch gerne als Bereitschaftsumhängetasche. Das ist mir lieber als eine Kamera um den Hals baumeln zu haben. Kameragurte verwende ich kaum mehr.

Wenn ich auf Reisen gehe, bestücke ich sie mit Gerät für die Astrofotografie und kann diesen Pack (im Bild blau über der Kamera) tagsüber bequem herausnehmen. Dann ist anstelle der small core unit üblicherweise die Shimoda Toploader drin. Vom Rolltop her geladen. z.B. mit Kamera und Makro oder Kamera mit 100-400.

 

Edited by rororo
  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb rororo:

Die medium core Unt alleine ist für den X50 zu klein. Die Ergänzung um die Medium Core Unit ist eine Möglichkeit.

https://www.graphicart.ch/shop/de/Rucksaecke-664/Shimoda/Shimoda-Action-X50-Starter-Kit---Schwarz.html

 

 

ich nehme an, du meinst die small core unit als Ergänzung und nicht die medium core

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...
vor 45 Minuten schrieb Octane:

Die Small Core Unit ist hier grad überhaupt nicht lieferbar. Nirgends. Die geben nicht mal einen Zeitrahmen an.

Versenden die über die Shimoda eu Seite nicht in die Schweiz, vermutlich dann nur mit extra Zoll, die Sachen werden aus den Niederlanden mit ups in der Regel verschickt , dort ist sie lieferbar 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Danke für den Hinweis. Doch tun sie offenbar, wie ich grad gesehen habe. Mal überlegen. Jetzt im Home Office geht das ja sogar ganz gut mit den UPS Fritzen.

Edit: nein doch nicht

Zitat

Derzeit nimmt Mac EU nur Bestellungen aus EU-Ländern mit Lieferung in EU-Länder an. Für Bestellungen außerhalb der EU wenden Sie sich bitte direkt an Mac EU, da sich die Versandpreise und Lieferzeiten, die auf der Webseite angegebenen sind, unterscheiden. Telefon + 44 (0) 1902 255500 oder e-Mail info@macgroupeu.com.

 

Edited by Octane
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • By Octane
      Die Firma Compagnon aus Birkenfeld baut einen neuen Fotorucksack mit Rolltop. Er soll ab Ende Juli lieferbar sein. Bis jetzt gab es ja den bekannten Compagnon "The Backpack" und den Nachfolger mit Zusatz "2.0" aus Canvas und Leder. Sehr teuer und sehr auf das Retrodesign fixiert. Später kam dann der zusammen mit Deuter entwickelte Explorer dazu. Mich konnten diese Rucksäcke bis jetzt nicht wirklich überzeugen. Der The Backpack war mir schlicht zu teuer und Leder und Canvas ist mir auch zu schwer. Den Explorer empfand ich als hässlich. Ausserdem hat er keinen vernünftigen Flaschenhalter.
      Neu gibt es jedoch den Element Backpack aus robuster Kunstfaser in zwei Farben. Sieht nicht auf den ersten Blick nach Fotorucksack aus. Hat genug Platz für eine grosse Fotoaursrüstung. Es gibt auch wieder ein Rolltop und einen vernünftigen Flaschenhalter (sieht zumindest so aus).  Das könnte auch was für den Alltag sein. Aktuell gibt es noch 50 Euro Vorbesteller Rabatt bei Compagnon im Webshop.
      Hat schon jemand vorbestellt oder sich Gedanken über eine Anschaffung gemacht? Ich bin ja immer noch auf der Suche nach dem perfekten Alltagsfotorucksack mit Daypack und Platz für ein 15 Zoll Notebook. Nach dem Peak Design Everyday Backpack und dem Wandrd Prvke 31, bin ich aktuell beim Crumpler Creators Road Mentor angelangt. Alles schöne Rucksäcke und alle hatten (für mich) ihre Mängel.  Der Element könnte eine Alternative sein.
       
       
    • By Octane
      Die Retrospective Schultertaschen von Thinktank, die es in verschiedensten Grössen gibt, sind ja seit Jahren bekannt und bei vielen Fotografen äusserst beliebt (habe auch zwei davon). Der Grund für die Beliebtheit dürfte wohl im Design und der hochwertigen Verarbeitung zu suchen sein. Nun gibt es aus der gleichen Serie auch einen Rucksack mit sehr eigenständigem Design (sicher auch Geschmackssache wie immer). Wie alle Thinktank / Mindshiftgear Produkte in sehr hochwertiger Verarbeitung und deshalb nicht ganz günstig. Seitlich sind vernünftige Flaschenhalter vorhanden. Etwas das vielen Fotorucksäcken fehlt. Zuguterletzt sieht man nicht auf den ersten Blick, dass das ein Fotorucksack ist. Ebenfalls kann der Innenraum so unterteilt werden, dass z.B. der obere Teil als Daypack verwendet werden kann.  Ein Notebookfach für Geräte bis 15 Zoll ist auch vorhanden. 
      In der graugrünen (pinestone) Version, sieht er aus wie wie ein alter Brotsack der Schweizer Armee 😁. Ich finde den recht interessant. Blöderweise habe ich schon viel zuviele Rucksäcke. Muss wohl wieder mal eine Verkaufsaktion starten 🤔.
      Beim Schweizer Thinktank Importeur habe ich leider noch nichts davon gesehen.
      Thinktankphoto.com: Retrospective Backpack 15
       
×
×
  • Create New...