Jump to content

GPS - und Alphas


zenker_bln
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

ich nutze ja nebenbei noch Pentax und die haben in ihren Bodies es geschafft einen GPS-Empfänger zu intgrieren.
Oder es gibt auch ein Zubehör, welches über den Blitzschuh die GPS-Daten einer Extrahardware an die (älteren (ohneGPS-Empfänger)) Kamera sendet und in die Exifs "einmontiert".
(Das wäre das Teil: https://www.ricoh-imaging.eu/de_de/gps-unit-o-gps1 )

Gibt es so etwas auch für die Alphas?Weil ich das Gefrickel mit der Handy-App extrem nervig finde und man für aktuelle GPS-Daten theoretisch an jedem Standort erst mal das Handy rauskramen muss, um den Standort zu aktualisieren.Ist im Urlaub echt nervig
!

Edited by zenker_bln
Link to post
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb zenker_bln:

aktuelle GPS-Daten theoretisch an jedem Standort erst mal das Handy rauskramen muss, um den Standort zu aktualisieren

Wieso denn das? Bei mir geht das im Rucksack dauernd und sehr gut.

Nachteil von Kamera GPS ist dann wenn man die Kamera zwischen Fotos ausschaltet braucht der GPS immer eine Weile bis zum ersten Satfix. So lange will niemand warten mit einem Motiv vor der Nase. Hingegen ist das Handy ja dauernd an. Es gibt auch Handy Apps wo den Datenabgleich nach der Fototour macht (zB GPS4Cam).

Link to post
Share on other sites

Dieses Feature liebe ich. Ok, die Erstinstallation ist ein bisschen nervig, aber dann läuft es echt grossartig - Kamera an, Fotos, GPS Daten vom Handy drauf. Auch das Wechseln zwischen Kameras ist problemlos. Einfach im App die andere Kamera wählen und gut ist es

 

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 9 Stunden schrieb DirkB:

Wie verschieden doch die Geschmäcker sind 😄

Ich bin heilfroh, dass meine Kamera keinen GPS-Sensor hat.

Das sagst du.
In der K-1 und der K-3 von Pentax wird damit (mit dem beweglichen Sensor) ein Astrotracer für Langzeitbelichtungen des Sternenhimmels realisiert.

Link to post
Share on other sites

Ich nutze seit einer Weile die Sony ImagingEdge App für das direkte Schreiben der GPS Daten in die Exif meiner Sony RAW Dateien. Ich habe sowohl iOS als auch Android ausprobiert und muss sagen, dass das iPhone deutlich zuverlässiger und schneller arbeitet. Einmal gekoppelt geht alles ratz-fatz. Selbst wenn man die Kamera ausschaltet, findet die Kamera superschnell wieder die Verbindung zum iPhone.

Bei Android ist das leider sehr viel komplizierter. Zunächst muss man das konsequente Energiesparmanagement von Adroid für die Sony App ausschalten. Aber selbst dann verliert die Kamera immer wieder das Android Phone. Das iOS ist dagegen super zuverlässig.

Als GPS-Backup verwende ich immer noch parallel die iOS App myTracks, die meinen gesamten Track aufnimmt. So habe ich zumindest noch die Option bei nicht getrackten Bildern diese in LR nach-zu-taggen.

Jetzt müsste Sony nur noch die Verbindung mit 2 Kameras gleichzeitig ermöglichen - dann wäre ich wunschlos glücklich.

Für eine Kamera mit iPhone kann ich die Sony ImagingEdge App nur empfehlen.

Link to post
Share on other sites

vor 29 Minuten schrieb G-FOTO.de:

Bei Android ist das leider sehr viel komplizierter. Zunächst muss man das konsequente Energiesparmanagement von Adroid für die Sony App ausschalten. Aber selbst dann verliert die Kamera immer wieder das Android Phone. Das iOS ist dagegen super zuverlässig.

Das hängt möglicherweise vom jeweiligen Android-Dialekt ab - die Handy-Hersteller leben da recht offen ihre Individualitäten aus :) . Ich habe auf Rat von Leuten, die davon mehr verstehen als ich, mein auszumusterndes Samsung jetzt durch ein Nokia mit einem sehr Google-Original-nahen Androiden ersetzt - da habe ich die von Dir beschriebenen Probleme nicht.

Link to post
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb zenker_bln:

In der K-1 und der K-3 von Pentax wird damit (mit dem beweglichen Sensor) ein Astrotracer für Langzeitbelichtungen des Sternenhimmels realisiert.

Das bei Pentax in der Tat etwas sehr cooles. Wie lange geht es denn nach einschalten, bis zuverlässige Geodaten in die Fotos kommen? Bei DSLR kann man ja wegen des tieferen Stromverbrauchs die Kamera ja auch immer an lassen.

Link to post
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb wasabi65:

Wie lange geht es denn nach einschalten, bis zuverlässige Geodaten in die Fotos kommen? Bei DSLR kann man ja wegen des tieferen Stromverbrauchs die Kamera ja auch immer an lassen.

Wenn es schlecht läuft ca. 10 sekunden
Wenn es gut läuft eine Sekunde.
Und ja, das mit dem Energieverbrauch ist ja der große Unterschied zwischen DSLR und DSLM.
 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ich hab Sony App am Apfelhandy. Wenn ich dann meine Kamera einschalte ist die Verbindung mit dem Handy praktisch verzögerungsfrei da. Ich hatte vorher die Canon 5DMkIV (hat GPS integriert), da war es immer sehr mühsam - entweder Batteriesauger oder kaum GPS Daten im EXIF-File, das klappt mit der Sony+Handy Kombi wesentlich besser

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb wasabi65:

Ich war Mal ein paar Wochen in Afrika unterwegs und wollte nicht das Handy dauernd anhaben wegen unsicherer Stromversorgung. Dort hat sich eine kleine GPS Maus bewährt. Einfach nach der Reise alle 4000 Fotos in einem Rutsch getaggt.

ich denke, das ist für diesen Anwendungsfall die beste Lösung. Ich hatte das vor Jahren, als die Handy-Kamera-Brücken noch nicht so gut waren, auch hier so gemacht. Allerdings blieben dann selbst bei kleineren Batches (50-200 Aufnahmen) immer wieder bis zu 10% der Aufnahmen ungetaggt, was einige Nacharbeit erforderte. Bei der stehenden Verbindung zwischen Handy und A7-III habe ich praktisch keine Aussetzer und komme mit fix und fertigen Exifs nach Hause, wo eine ganze Batterie von Ladegeräten stets gerne zu Diensten ist 😉.

  • Like 3
Link to post
Share on other sites

Am 6.10.2020 um 23:28 schrieb G-FOTO.de:

Aber selbst dann verliert die Kamera immer wieder das Android Phone. Das iOS ist dagegen super zuverlässig.

Leider ist auch darauf kein Verlass. Mein iPhone 8 und die a6400 muss ich meistens einmal pro Tag neu koppeln, sonst passiert gar nichts. Meist funktioniert es dann den Rest des Tages, manchmal haben die Fotos aber auch mittendrin plötzlich keine Koordinaten mehr. Handkehrum gibt es auch Tage wie heute, da haben Bilder plötzlich Koordinaten drin, obwohl ich nichts gemacht habe und das Handy im Nebenzimmer lag...

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Am 6.10.2020 um 12:52 schrieb WIzard:

Auch das Wechseln zwischen Kameras ist problemlos. Einfach im App die andere Kamera wählen und gut ist es

Das Wechseln ist eigentlich auch das einzige, was mich nervt: Ich bin oft mit zwei Kameras unterwegs und verstehe nicht, warum ich nicht zwei Kameras gleichzeitig auf das iPhone zugreifen lassen darf.

Link to post
Share on other sites

vor 28 Minuten schrieb MaTiHH:

Das Wechseln ist eigentlich auch das einzige, was mich nervt: Ich bin oft mit zwei Kameras unterwegs und verstehe nicht, warum ich nicht zwei Kameras gleichzeitig auf das iPhone zugreifen lassen darf.

Ja das nervt mich auch. Bei meiner Radfahr-App z.B. kann ich gleichzeitig 2 BT Geräte anschließen - eins für Trittfrequenz und das andere "Tacho". Aber hat Sony wohl noch nicht bedacht, dass es Leute mit 2 oder mehr Kameras gibt...

Ich löse dass inzwischen mit einem alten/billigen Android Phone für die 2. Kamera.

Inzwischen habe ich das Batteriemanagement von Adroid so umkonfiguriert, dass die Verbindung auch stabil bleibt. Allerdings braucht Android definitiv länger, um nach dem Stand-by sich wieder zu verbinden. Das iPhone 6 ist sofort wieder verbunden. Aber damit kann ich jetzt leben.

Link to post
Share on other sites

  • 1 month later...

Mir geht’s ähnlich wie @Cybot mit meiner 6400 und meinem iPhone. Das klappt auch längst nicht so rund, wie ich mir das wünsche. Manchmal ist die Verbindung nach dem ersten Einschalten der Kamera quasi sofort da. Oft dauert es aber auch 10, 20 Sekunden oder auch eine Minute. Ich habe die 6400 mitunter sogar schon mal aus der App gelöscht und die beiden Geräte neu gekoppelt, als gar nichts ging. Ich frage mich, woran das liegt und ob ich den Vorgang irgendwie beschleunigen kann. Habt Ihr eine Idee? 

Link to post
Share on other sites

Guest Massandra

Ich wohne in der Nähe einer Kirche mit recht sehenswertem Interieur. Da war mal einer unterwegs mit auf die Kamera gestecktem GPS-Logger und hat Fotos von außen gemacht. Ich sagte zu ihm, innen wäre die Kirche viel interessanter. "Nö", meinte er, "drinnen geht der GPS-Logger nicht". Was für ein "§!$§%$/&...

Ich geotagge meine Bilder nicht. Wenn ich eine Location interessant finde, mache ich ein Foto mit dem Smartphone, dann weiß ich, wo das war. Loggen tue ich, wenn ich auswärts unterwegs bin, die Strecken zwischen den Locations. Macht sich im Fotobuch viel netter 🙂

Link to post
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb Massandra:

drinnen geht der GPS-Logger nicht". Was für ein "§!$§%$/&...

In der Tat...

Ich tagge meist mit der Handy App weil das Handy eh dabei ist und ich die App immer aktiv habe. Bei Reisen, wo die zurückgelegte Strecke wichtig ist läuft entweder mein Garmin als Navi oder eine GPS Maus. Wobei ich einmal ziemlichen Aufwand betreiben musste, nach einer Safari ein paar tausend über 4000 km und 3 Wochen verteilte Fotos mit dem Track zu taggen...das bleibt einem mit der Handy App erspart (wobei ich das Handy in Afrika nicht immer mitnehme wg Strombedarf).

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...