Jump to content

Community durchsuchen

Thema 'pc'.

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Sony Alpha Forum

  • Sony Alpha Neuigkeiten
    • Sony Alpha News & Gerüchte
  • Sony Alpha Kameras und Technik
    • Sony Alpha Kaufberatung und allgemeine Diskussionen
    • Sony Alpha Vollformat-Kameras
    • Sony Alpha APS-C-Kameras
    • Sony Alpha Vollformat-Objektive
    • Sony Alpha APS-C-Objektive
    • Sony Alpha Zubehör
  • Fotografie und Video mit Sony Alpha
    • Tipps beim Fotografieren
    • Video mit Sony Alpha Kameras
    • Bildbearbeitung: RAW & Archivierung
    • Altglas: Objektive adaptieren
  • Sony Alpha Bilder
    • Menschen
    • Tier & Natur
    • Makro
    • Reise & Landschaft
    • Architektur, Technik & Industrie
    • Sport & Action
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht!
  • Andere Sony-Systeme
    • Sony RX-Serie
    • Sony A-Mount
  • Forum intern
    • Willkommen & Vorstellung
    • Small Talk
    • Über das Sony Alpha Forum

Blogs

  • Kate
  • Prickelpitts Welt
  • Alpha 6400 Sucher und Display bleiben schwarz

Kategorien

  • Sony Alpha Vollformat Kameras
  • Sony Alpha APS-C Kameras
  • Sony Alpha Vollformat Objektive
  • Sony Alpha APS-C Objektive
  • Alles andere
  • Sony Alpha Gesuche

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


About Me

7 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage bzgl Liveview auf dem PC bzw zur Verbindung meiner Sony Alpha 6000 mit diversen PC-Programmen, mit denen fotografiert werden soll. Benötige ich für ein Livebild auf dem PC ein HDMI - Kabel, oder müsste das mit dem normalen USB-Kabel gehen, über das ich die Bilder auf den PC speichere? Wäre toll, wenn da Jemand Licht ins Dunkel bringen könnte. Über die Suchfunktion habe ich leider nix gefunden. Viele Grüße Johannes
  2. Moin, meine Frage lautet: Ich habe eine A7R und benutze auf meinem Handy die Imagine Edge App. Wenn ich jetzt ein Foto auf mein Handy lade steht auf meinem Handy, das es nur 2 MP hat und das Bild ist auch nur 300kb groß. Mache ich irgendwas falsch? Wenn ich die Kamera an meinen PC anschließen möchte kommt nur die Meldung „Gerät überprüfen“ bei meiner Canon ist das Bild bei 18MP auf meinem Handy und deutlich großer vom Speicher her. danke für euere Hilfe
  3. Eigentlich bestand aktuell bei mir kein Bedarf, mir Gedanken über einen neuen Rechenknecht zu machen, da ich erst Anfang letzten Jahres neu konfiguriert hatte. Ich hatte mich damals bewußt für den kleinen Intel i5 und für mehr RAM (jetzt 32GB), eine Grafikkarte GTX 1050Ti mit 4GB, sowie eine besonders schnelle SSD M.2 entschieden. Da Weihnachten ja trotz Corinna vor der Tür steht, haben wir uns (schweren Herzens) für ein technisches Weihnachtsgeschenk an den Filius entschieden - allerdings im gemeinsamen Selbstbau. Dann haben wir Weihnachten wenigstens was zu tun und er lernt was dabei. 🤓 Und schon gings los...ich könnte ihm ja Teile meines alten PC geben und dafür neue Sachen für meinen PC einplanen... 😇 Schon stand ich (erneut) vor der Frage - wo macht es am meisten Sinn zu investieren? CPU? noch mehr RAM? eine Top-Grafikkarte? oder Superschnelle SSD? So richtig viel fundiertes (!) findet man zu diesem Thema im Netz nicht. Außer den Jungs von https://www.pixelcomputer.de/der-optimale-pc-fuer-die-bildbearbeitung-2/ wo ich in Duisburg auch schon mal einen Vortrag zum Thema "Speed RAW Bearbeitung" gesehen habe. Aber da wird halt für einen konfiguriert. Dieser Autor hier empfiehlt klar einen MAC, weil die Komponenten aufeinander abgestimmt sind und weil die Branche immer schon mit Mac gearbeitet hat und es immer noch tut. Naja kann man trefflich drüber streiten. Nach jahrelangem Arbeiten mit dem Mac, kann ich die Politik von Apple nicht mehr mittragen. Alles verlötet, kein Wechseln von RAM oder Festplatte mehr möglich. Deshalb habe ich mich bereits vor 2 Jahren von Apple verabschiedet. Natürlich kann man es sich einfach machen und tief in den Säckel greifen mit teuerster CPU, 64GB RAM, 8GB Grafikkarte und einer Samsung Pro SSD, aber das wäre erstens irre teuer und zweitens mit großer Wahrscheinlichkeit Ressourcenverschwendung, da Lightroom und Co. die Rechenpower aller Komponenten gar nicht nutzt. Ich denke, das der Einzige unstrittige Punkt die SSD ist. Die kann einfach nicht schnell genug sein. Der ständige Zugriff auf Dateien beim Rendern, bringt einen echten Schub nach vorne. Das merke ich sehr deutlich an meiner externen SSD, wo mein Lightroom Katalog permanent drauf ist. Dafür habe ich mir bereits letztes Jahr eine WD Black M.2 NVMe mit Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 1600 MB/sek gekauft und in ein kleines Gehäuse mit USB-C Anschluss gepackt. Damit kann ich sogar auf meinem HP mit "nur" Intel Mobile i5-8250U sehr fix A7R4 RAW Dateien bearbeiten, ohne das sich ständig der Kreisel in LR dreht. Aber bei den anderen Komponenten, gibt es sehr kontroverse Meinungen und wenig faktenbasiertes. Wie seht ihr das mit dem Rechner für die Bildbearbeitung?
  4. Ich brauche mal Eure Hilfe zum Thread Titel. Habt Ihr mal die Softwarepakete "Define und RAW / Output Sharpener Pro 3, im Vergleich zu Topaz Denoise AI und Sharpen Ai" von Nik und Topaz verglichen? Und wenn ja mit welchem Ergebnis? Ich habe noch die letzte kostenlose Nik Collection (auch wenn ich sie damals gekauft habe). Im Grunde bin ich damit nicht unzufrieden, aber auch hier wird es ja signifikante Verbesserungen im Laufe der Jahre gegeben haben. Die Überlegung geht dahin ev. Nik zu kaufen, leider geht laut DXO aber kein Update Preis mehr.
  5. Hallöchen, ich bin Alex und habe meine Alpha 6000 schon ein paar Jahr in Betrieb. Ich bin auch soweit sehr zufrieden. Ich habe mich jetzt hier angemeldet, weil mir ein merkwürdiges Problem untergekommen ist. Ab und zu sind die Videos der Alpha 6000 stark überbelichtet, wenn ich sie mir am PC anschauen möchte. Der Hersteller und die Frage ob MacOS oder Windows - Rechner sind hierbei nicht relevant. Auf dem Display und im Sucher der Kamera wirken die Videos sowohl vor als auch nach der Aufnahme wunderbar belichtet und detailreich. Details können somit schonmal nicht bei der Aufnahme verloren gegangen sein und müssten am PC auch dargestellt werden. Am Fernseher sind die Aufnahmen kurioser Weise aber auch in Ordnung (wenngleich auch etwas heller als auf der Kamera selbst). Hat jemand von euch eine Idee, woher dieser Fehler kommt? Ich verstehe das Problem ehrlich gesagt nicht. Für eine Nutzung der Kamera ist aber das Verständnis der Problematik durchaus essentiell, weil man das Video nach bestem Wissen und Gewissen aufnimmt, an der Kamera für gut befindet und dann daheim festellt, dass die Videos viel zu Hell und kontrastlos sind. Wie könnte man den Fehler beheben? Eine klassische Überbelichtung kann eigentlich nicht vorliegen, weil die Details am Fernseher und in der Kamera dargestellt werden. Bei einer normalen Überbelichtung wären die Details ja unwiederbringlich verloren gegangen. Kann man das Problem bei der Videobearbeitung korrigieren? Wenn ja, kennt jemand eventuell die Bezeichnung der Einstellung, welche korrigiert werden muss? Ich habe derzeit testweise Corel VideoStudio Ultimate. Bisher konnte mir hierbei noch niemand weiterhelfen. Vielen Dank und liebe Grüße 😄 Alex PS: Anbei Screenshots aus einer PC Wiedergabe und ein Bild von der Fernsehdarstellung (ungefährer Videoabschnitt)
  6. Moin, eine kurze Frage an euch. Vorab, ich habe eine Sony A7iii. Meine Frage bezieht sich auf die Bildvorschau bzw. Einfach die Option in der Kamera Sich das Bild anzugucken. Dort sehen die Farben wie zum Beispiel grün und braun schön satt und kräftig aus. Wenn ich das Bild jetzt aber auf meinen PC ziehe (JPEG Bild) dann sieht es im Vergleich blass und nichts satt aus. wisst ihr, woran das liegt? Wovon ich schon mal gehört habe ist dass JPEG Bilder direkt bearbeitet werden im Gegensatz von RAW Bildern aber warum bekomme ich die vorbearbeiteten Bilder nicht so wie sie auf der Kamera zu sehen sind auf den pc? danke im Voraus 😄 ich hoffe man kann es an dem Bild erkennen 🙂
  7. Hallo zusammen, meine Freundin und ich haben ein Problem mit der Serienaufnahmefunktion. Soweit funktioniert es Serienaufnahmen zu machen und auf der Kamera selbst auch anzeigen zu lassen. Geht es aber darum, die Serienbilder auf einem anderen Gerät anzeigen zu lassen, scheint das nicht möglich zu sein. Weder bei Direkt-Anschluss der Kamera per USB, noch beim Abrufen der Bilder über einen Card-Reader werden Serienbilder gezeigt. Die einzigen Seiten, die Google ausspuckt, handeln von Belichtungsproblemen oder Bild-Anzahl bei Serienaufnahmen. Es lässt sich nichts zur Anzeige, geschweige denn Nutzung von Serienbildern finden. Auch hier im Forum und in der Community, auf sämtlichen Hilfeseiten Sonys, allen frei zugänglichen Anleitungen, YouTube-Tutorials wird nicht einmal auf das Thema Serienbilder eingegangen. Wir sind ein paar gängige Programme dazu durchgegangen. Sony Imaging Edge - Viewer & Edit, Apple Finder, Photoshop, Windows Bildanzeige. Wir finden ausschließlich Einstellungen, die direkt an der Kamera vorgenommen werden und nichts mit der Bildübertragung oder Anzeige zu tun haben. Es bringt leider nicht viel, Serienbilder zu machen, wenn man hinterher nicht auswählen kann, welches der Bilder man behalten möchte. Vielleicht habt ihr eine Lösung? Wir sind dankbar für jeden Tipp. Eventuell gibt es ja noch ein "geheimes" Insider-Programm, mit dem es doch funktioniert. Oder eine Einstellung an der Kamera, die die Serienaufnahmen für die externe Bearbeitung freischaltet. Danke schon Mal und noch einen schönen Sonntag! Viele Grüße, VIMAER
×
×
  • Neu erstellen...