Jump to content

ak.lenswork

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    11
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

5 Neutral

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Hier noch ein Bild aus der Bedienungsanleitung einer Sony A7x, falls dir das weiterhilft.
  2. Welches Grau meinst du? Ash gab es sowohl bei Version 1 wie jetzt auch bei der Version 2. Das Anthrazit (charcoal) wurde allerdings gegen Midnight Blue ausgetauscht, das ist richtig.
  3. Möwe im Jugendkleid, anhand der noch vielen Brauntöne im Gefieder wahrscheinlich eine 1jährige. Welche Möwenart genau ist aus der Perspektive schwierig zu bestimmen, vielleicht eine Sturmmöwe oder eine Silbermöwe.
  4. Ich würde eher erwarten, dass die A7 IV ca. 28-30 Mpx bekommt, als Gegenstück zur Canon EOS R. 42 Mpx ist die Auflösung der A7R II/III, und es gibt einfach eine Menge Käufer, die diese hohe Auflösung nicht benötigen und auch nicht wollen. Mit der A7 III als "Volumenmodell" mit ihren immer noch zeitgemäßen 24 Mpx ist Sony sehr gut gefahren, ich denke daher, dass sie nur eine moderate Erhöhung der Auflösung anbieten werden. Leider bietet Sony (anders als Canon) in seinen R-Modellen immer noch keine sRAW/mRAW-Option an, ist mir eigentlich unverständlich.
  5. Aha. Dann bin ich ja mal gespannt, wie man in die A6500 den neuen, deutlich größeren FZ100-Akku der A6600 einlegen kann. Neben dem verbesserten AF-System, dem neuen Menüsystem (endlich mit MyMenü) und dem verbesserten Farbmanagement der aktuellen Sonys einer DER Neuerungen der A6600. Ich möchte allerdings noch darauf hinweisen, dass im Gegensatz zur A6500 bei der A6600 als einziger Kamera der A6100/6400/6600-Reihe der interne Popup-Blitz wegrationalisiert wurde. Gehört auch zur Betrachtung mit hinzu.
  6. Ist das jetzt hier Realsatire? Also meine A6600 hat nur einen einzigen Speicherkartenslot verbaut, aber da du es ja gelesen hast, muss meine wohl ein Montagsmodell und Produktionsfehler sein 🤪
  7. Amazon Deutschland ruft für das Sony FE 24-70/2.8 GM derzeit einen Preis von 1.499 Euro auf: https://www.amazon.de/dp/B01BUAVMQY/ref=cm_sw_em_r_mt_dp_U_BHG8DbC20Z10X
  8. Die A6400 hat keinen IBIS. Die OSS-Objektive bieten in Verbindung mit der A6400 dann eine klassische 2-Achsen-Stabilisierung. Die A6600 hat einen IBIS eingebaut, bei Verwendung eines OSS-Objektivs ergibt sich dann eine 5-Achsen-Stabilisierung. Das ist eine Verbesserung, die erstmal nach viel klingt, aber in der Praxis nur in ausgewählten Einsatzbereichen zur Geltung kommt. Zudem ist der IBIS der A6600 jetzt im Vergleich zur AIII/AIV/A9-Linie nicht so leistungsstark, im Vergleich zur unglaublich leistungsfähigen Bildstabilisierung in Olympus/Panasonic-mFT-Systemen nochmals deutlich schwächer. Gut erklärt werden die Unterschiede zwischen A6100/6400/6600 in dem folgenden Video, ab Timecode 18:40 geht es speziell um den IBIS und seine Funktionsweise bei der A6600. Vielleicht helfen dir diese Informationen bei deiner Entscheidungsfindung etwas weiter.
  9. Es gibt noch den Nissin i400 für ca. 70 Euro. Der hat wohl die gleichen Leistungsdaten wie der i40, im gleichen Gehäuse, verfügt aber über eine etwas reduzierte Bedienerführung (Moduswahlrad mit nur 3 Einstellungen, ansonsten identisch).
  10. Da konnte ich einfach nicht nein sagen...
  11. Ich würde den Black Friday noch abwarten. Tendenziell gibt es im Januar und Februar von den einschlägigen Händlern auch immer wieder interessante Aktionen, um den Absatz anzukurbeln.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung