Jump to content

Oryx15

Mitglied
  • Content Count

    5
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

12 Good

About Oryx15

  • Birthday 04/14/1963
  1. Hallo, zusammen, ich komme aus einer der östlichsten Ecken Deutschlands, der Oberlausitz. Auch ich bin bereits länger bei den UHUs, aber bei Sony ein absoluter Neuling. Groß geworden bin ich mit einer analogen Spiegelreflex von Praktika und 50mm- Objektiv. nach der Wende bin ich auf Canon umgestiegen, später auch digital und 2015 auf Nikon. Es war nur ein kurzes Intermezzo, denn zwei Jahre später habe ich gemerkt, dass ich mit Systemkameras besser zurecht komme und mir eine Panasonic- MFT- Ausrüstung zugelegt. Ich hatte jedoch auf mehreren Urlaubsreisen Pech mit dem Wetter und war m
  2. Hm, mir fallen zum SEL100400GM nicht viele Nutzungsgelegenheiten ein. Für Wildlife habe ich ja schon das 200-600. Aber das 70-200 F2,8 könnte ich z.B. im Flugzeugmuseum als Ergänzung zum 24-105 F4 nehmen, ggf. mit TK. Sollte qualitativ besser als das SEL24240 sein, von der Lichtstärke sowieso und den Konverter habe ich bereits. Events oder Sport sind eher nicht so mein Ding, aber im Zoo bei schlechten Lichtverhältnissen (Tropenhäuser o.ä.) kann ich mir die Linse gut vorstellen. - Wobei dann vielleicht auch das Tamron 70-180 gehen würde. Andererseits mit 70-200 und TK (98-280mm) wäre ich
  3. Danke Wizard, das bestätigt meine Befürchtungen, dass es doch das SEL79200GM werden muss. Allerdings muss ich teilweise widersprechen. Der Telekonverter lässt sich mit Fremdlinsen kombinieren, auch wenn so nicht vorgesehen. Ich selbst habe den 1,4er Konverter an einem Sigma 100-400 getestet. Da die rückseitige Linse ausreichend tief liegt, besteht kein mechanisches Problem. Die Abbildungsqualität hat bei meinen Testbildern keine wesentlichen Einbußen gezeigt, aber der Autofocus hatte seine Probleme bekommen. Solange der Fahrweg nicht groß war, alles in Ordnung, aber von sehr nah
  4. Hallo zusammen, Der letzte Beitrag ist von September letzten Jahres. Ich hoffe mal nicht, dass es sich nicht lohnt mit dem Tamron 70-180 intensiver zu fotografieren. Ich habe folgendes Problem: Ich bin im letzten Sommer von Panasonic MFT auf Sony A73 und A7R3 umgestiegen. Ich war mit der Freistellung und dem Rauschverhalten nicht mehr so glĂĽcklich. Auf Airshows habe ich mit einer Kombination aus 300 mm F4 (entspricht 600mm) und 45-15mm F2,8 (entspricht 90-300mm) gearbeitet und konnte dadurch fast jede Situation abdecken. Bei Sony habe ich jetzt ein 200-600 mm und suche noch ein
  5. Hallo zusammen, Ich bin letzten Sommer auf Sony umgestiegen und somit neu in diesem Forum. Deshalb bitte ich, eventuelle Fehler zu verzeihen und bin fĂĽr jeden Ratschlag oder Hinweis dankbar. Hier mal ein Bild von meinem letzten Urlaub, ein junger Seeadler (Sony A7Rm3, SEL200-600)
Ă—
Ă—
  • Create New...