Jump to content

Hex

Mitglied
  • Content Count

    58
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

114 Excellent

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. @Octane ich gebe dir bei deiner Kritik an Sony APS-C und an der A6600 ja recht, aber bei den anderen Herstellern sieht es auch nicht besser aus. Offenbar sind die Gewinnmargen bei den kleineren Sensoren zu gering, als dass man da wirklich viel investieren und bieten will. Bei Olympus und Panasonic (siehe Gerüchte zur GH5II) gab es schon sehr lange nichts neues mehr und bei Fuji gibt es auch einige Baustellen (Reisezooms und Teleobjektive, Objektive mit lautem langsamem Antrieb, nicht zuverlässiger AF im Video, der X-E3 Nachfolger, der nicht nur ohne erhofften IBIS kam, sondern in vielem auch n
  2. Na das Dreh-Schwenkdisplay! 😉 Da bekomme ich Panikattacken davor, dass Sony in Zukunft nur noch diese verbauen könnte. Dass evtl. ein neuer Sensor kommt, ist doch gar nicht mal so schlecht, oder? Ich bin gespannt, ob die Objektive diese Auflösung schaffen. Und das Vlogger-Branding bedeutet vielleicht auch, dass sie die APS-C Reihe in Zukunft anders differenzieren als bisher, was auch von Vorteil sein könnte. Ich selbst würde eine neue so oder so nicht kaufen, schiele aber ein wenig auf die A6600, die dann günstiger werden könnte.
  3. Ich finde es auch spannend. Allein, dass man sich bei Tamron gedanklich mit so einer Konstruktion beschäftigt und sie als patentierenswert befindet. Wenn Tamron die Idee nicht für E-Mount umsetzt, dann vielleicht ein anderer Hersteller.
  4. Für mich sieht das so aus als würden die hinteren Linsen ins Bajonett hinein ragen. Vielleicht wurde das Objektiv eher mit dem Gedanken an eine kompakte KB Kamera konstruiert?
  5. Das ist leider nicht so weit her geholt...
  6. Olympus will ja demnächst eins bauen. Mir würde ein kleines leichtes 200mm f4 mit schönem Bokeh gefallen, aber darauf dürfte ich wohl nicht hoffen. Ein 70mm 2.8 Macro würde ich mir aber auch näher anschauen.
  7. Kleiner im Telebereich ja, viel günstiger aber nicht in jedem Fall. Ich habe bei meinem Wiedereinstieg ins Hobby vor zwei Jahren eigentlich eine APS-C Kamera gesucht und da viel herumgerechnet. Kleinbild und MFT waren für mich beide günstiger, Fuji war nicht kleiner als Sony KB und für Sony APS-C gab es nicht viel Auswahl. Für Sony KB kommen jetzt so viele kleine leichte Objektive heraus, dass man im normalen Brennweitenbereich kaum oder keinen Unterschied mehr zu APS-C oder sogar MFT hat. Die Grenzen haben sich sehr verwischt.
  8. Dürfen Schwachstellen jetzt nicht mal mehr erwähnt werden?
  9. Und wieder nicht das perfekte 35mm Objektiv. Laut Gerald Undone zeigt es das selbe Verhalten im Nahbereich, das mir beim Sigma 35mm f2 aufgefallen ist: Sonst scheint es okay zu sein, aber auch nicht kleiner / leichter als z.B. das Sony Zeiss 35 1.4 und nicht merklich besser als das alte Sigma 35mm 1.4.
  10. Dann füttere ich den Thread mal mit ein paar Aufnahmen aus dem Nachbarforum, vielleicht hilft es jemandem weiter. Neue werde ich keine beisteuern können, weil ich es gerade sehr schweren Herzens wegen des AFs weiterverkauft habe. Mit der Abbildungsleistung war ich immer sehr zufrieden.
  11. Ich vermeide beide Begriffe. Aber Tiefenschärfe klingt viel poetischer. Der Tiefe des Raumes in seiner fotografischen Abbildung Schärfe verleihen. Also gestalterischer Akt statt schnöde Physik. Der Begriff Vollformat ist mir immer etwas unangenehm, ich kenne ihn auch als Proll-Format, Follvormat oder Vollpfostenformat. Wer dagegen eine Kamera mit Sensor im Kleinbildformat besitzt, ist gleichzeitig bescheiden und gebildet. 😉
  12. Schöne Auswahl, mit der du bestimmt wieder nicht viel falsch machen wirst. Auch wenn ich nicht zu den Experten gehöre, gebe ich mal meinen Senf dazu. Mir geht es ähnlich wie dir, Festbrennweiten liegen mir eher und UWW ist nicht gerade mein meistgenutzter Brennweitenbereich. Als ich das Tamron gekauft habe, gab es noch nicht so viel Auswahl an UWW Objektiven mit AF. Mein Plan war gewesen, es für Landschaftsaufnahmen im Urlaub anzuschaffen und später vielleicht mal gegen eine (gern auch günstigere) Festbrennweite zu tauschen. Die Urlaube mussten alle ausgefallen, aber das 17-28 ist n
  13. Das 35er. Für Essen, Kinderschöpfungen, Blümchen, größeres Kleingetier und Umgebungsportraits, bei denen die Opfer still halten, taugt es ganz gut. Anderes habe ich noch gar nicht probiert.
×
×
  • Create New...