Jump to content

Midori

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    197
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Midori hat zuletzt am 11. Dezember 2019 gewonnen

Midori hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

454 Excellent

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. @Octane s Beitrag kann ich so unterschreiben. Bei den Absichten würde ich von Anfang an Vollformat-Objektive ins Auge fassen. Das Einzige, was ich ergänzen möchte (das empfehle ich eigentlich allen Leuten): Wenn du die Möglichkeit hast (z.b bieten das einige grössere Fotofachgeschäfte an), miete alle in Frage kommenden Objektive vor dem Kauf für ein paar Tage und teste aus, wie du mit Gewicht und Handling zu Rande kommst / welches Objektiv deinen ganz persönlichen Ansprüchen am nächsten kommt. So können potenziell böse Überraschungen vermieden werden, bevor 2'000-2'500 Euro weg sind. Danke für die Blumen und ja: Du hast mit beiden Punkten völlig Recht. Ich will das nicht für alle Gebiete der Fotografie verallgemeinern, aber in der Tierfotografie ist die Sensorgrösse in Anbetracht der Qualität moderner Sensoren relativ sekundär geworden. Es gibt unterdessen nicht wenige professionelle Tierfotografen, die knallhart mit mFT fotografieren. Auch das mit der Geduld trifft es auf den Punkt. Der Hauptteil des Hobbies ist letzten Endes der biologische Teil des Ganzen: Verhaltensbiologie der Motive kennen, Beobachtungstechniken lernen, endlos Geduld haben usw. Man sollte sich als Hobbyfotograf immer im Hinterkopf behalten, dass hinter den fantastischen Instagram-Profilen echter Tierfotografen oftmals jahelange Arbeit steckt und daher nicht traurig sein, wenn es am Anfang nicht nach Wunsch klappen will. 🙂
  2. Von Seiten a6400 sieht das Bild für mich soweit fehlerfrei aus. Der Körper mit Kopf liegt in der Schärfeebene, so wie du das fokussiert hattest. Die Flügel liegen ausserhalb der Schärfeebene, weil die - bedingt durch Motivabstand und Brennweite - nur 2-3cm breit ist und du schräg zur Libelle stehst. Wenn du die ganze Libelle scharf haben wolltest, müsstest du deine Position als Fotograf verändern, sodass Flügel und Körper auf einer Linie im dreidimensionalen Raum zu liegen kommen (also genau von hinten fotografieren). Was das 70-350G selbst betrifft: Die für ein Sony-Objektiv unterdurchschnittliche Performance an der Naheinstellgrenze ist einer meiner wenigen negativen Kritikpunkte an dem Objektiv. Schärfe und Detailwiedergabe sind für mich überraschend schlecht und ja: Das Object Tracking bricht ziemlich stark zusammen. Wenn die Insekten still sind, arbeitet es sich mit manuellem Fokus fast genauer; eine seltene Schwäche bei Sony-Objektiven.
  3. Was darf das Objektiv denn kosten und wiegen?
  4. Reine Spekulation, aber: Von der a7Siii könnte ich mir vorstellen, dass sie die erste Vollformatkamera mit Pixelbinning sein wird. Sie könnte beispielsweise eine Auflösung von 48MP haben, die sich wahlweise auf 24 oder 12 MP zusammenfassen lässt. Damit wäre die das ultimative Lowlight-Monster auf dem Markt.
  5. Dass zwei High-End Bodies gleichzeitig rauskommen, kann ich mir nicht vorstellen. Ich finde es momentan aber sehr schwierig, irgendeine Prognose zu wagen. Ohne Corona wären die RX10v und die a7iv für mich zu 100% gesetzt gewesen, aber jetzt? Die beiden Sport-Grossanlässe (RX10v) abgesagt, Tourismus (a7iv) zu grossen Teilen auf Eis gelegt… vielleicht wird Sony da jetzt erstmal auf das professionelle Berufsfotografenklientel und deren Sonderwünsche setzen? Also vielleicht ein weiteres GM-Objektiv oder irgendwelches Studioequipment? Oder werden sie sich sagen: "Jetzt erst recht, kurbeln wir den Massenmarkt mit tollen Produkten wieder neu an!"…? Ich kann mir beides vorstellen. Die "a7000" wird wohl irgendwann kommen müssen, aber ich vermute, dass sie der reguläre Nachfolger der a6600 sein wird und daher frühstens 2021 / 2022 kommen wird (leider). Ich halte es unterdessen für genauso wahrscheinlich, dass Fuji sein Telesortiment ausbauen und viele Tierfotografen ein Fuji-Zweitsystem aufbauen oder ganz wechseln werden.
  6. Ich überlege, meinen Account in den nächsten Wochen vielleicht zu schliessen, weil mich in diesem Forum unterdessen einige Dinge sehr stören. Ich möchte sicher sein, dass meine Bilder weg sind, wenn ich keinen Zugriff mehr auf das Forum habe. Man weiss nie, was hinterher mit den Daten passiert. Zudem sehe ich keinen Grund, warum ich gewissen Mitgliedern (und Mods) meine Bilder weiterhin zur Verfügung stellen soll, wenn die mich gleichzeitig als dumm und arrogant bezeichnen. Auch wenn ich über solche Menschen im Grunde genommen nur lachen kann, geben muss ich mir die trotzdem nicht und ich muss es auch nicht als Schrulle alter Männer abtun. Wir leben nicht mehr in den 80ern. Wenn sich solche Geschichten in Zukunft häufen, dann sind mir meine Bilder für so ein Umfeld zu schade - auch wenn es neben diesen Trollen auch viele kompetente Mitglieder gibt.
  7. Für mich liest sich das so, dass Sony wohl eine neue, stark videkozentrierte Kompaktkamera-Linie für junge Leute auf den Markt bringen will? Es wäre wohl sogar ganz sinnvoll, mal ein Produkt für die U25-Generation zu bringen, das die Modernität des Smartphones mit den Vorteilen einer echten Kamera verbindet. Thema: "Sich langsam mal um Jungkunden bemühen, um nicht das Nikon der Zukunft zu werden"... Warten wir mal ab, was die denn tatsächlich vorstellen werden...
  8. Gibt es eigentlich die Möglichkeit, Bilder, die man vor Monaten mal eingestellt hat und die jetzt eigentlich nur noch sinnlos in den Tiefen eines Threads herumlungern, wieder zu löschen?
  9. Für mich hat es sich bewährt, sehr selten genutzte Objektive bei Bedarf zu mieten, anstatt zu kaufen. Das ist günstig und es sammeln sich keine Staubfänger an, die man irgendwann mehr oder weniger ungenutzt wieder verkauft. In deinem Fall würde ich für den Vogelbeobachtungsausflug idealerweise das 200-600G mieten. Falls du das Gewicht nicht tragen kannst (2kg), dann wenigstens das 100-400GM. Das löst so scharf und detailreich auf, dass du Bilder für Fotobuch und Homepage auch mal etwas croppen kannst, ohne dass das Bild gleich im Eimer ist. Mir war das auch nur wegen der erwähnten Hunde in den Sinn gekommen. Für professionelle Hunde- und Pferdefotografen sind 135er FB und 70-200 f2.8 üblicherweise die Objektive. Für Wildlife macht sowas natürlich wenig Sinn (ausser eben Kulturfolger wie Schwäne, gewisse Möwenarten usw.)
  10. Ich weiss, ich wiederhole mich: Wenn man derart rechnen muss, empfehle ich den Systemwechsel zu mFT. Die sind die einzigen Hersteller, die ein grosses und vielseitiges Sortiment an sehr günstigen Objektiven am Markt haben. Ein 140-600mm KB Äquivalent gibt es bei denen beispielsweise schon ab ~ 450-500 Euro. Hersteller wie Sony, Fuji und Nikon scheinen sich im Gegensatz dazu mehr und mehr auf den Premiumbereich zu konzentrieren.
  11. Ja, es scheint einer zu sein. Der Waldwasserläufer hat grünliche Beine und einen längeren Schnabel.
  12. Den Sinn eines 70-300ers sehe ich irgendwie nicht: Der Autofokus ist für (rennende) Hunde bestenfalls mittel und die Bilder werden sehr platt wirken, wenn du die 300mm ausnutzen musst, um genügend Freistellung zu kriegen. Für scheuere Wildvögel als Schwan und Co. reicht die Brennweite nicht. Erfahrungsgemäss bekommt man Wildtiere entweder auch gleich mit 100mm vor die Linse (ausgeprägte Kulturfolger) oder man muss auf ein Tele mit 500mm KB und mehr zurückgreifen (Kulturmeider). Hätte ich deine fotografischen Interessen, würde ich das Geld daher definitiv erstmal in das 24-105 (oder sogar in das 24-70 f2.8?) stecken und mir für die Hunde irgendwann noch ein lichtstarkes 85er / 135er mit gutem Autofokus holen. Wenn du für irgendeine Tiersafari dann doch mal ein Wildlife-Tele brauchst, gibt es immer auch die Option, eins zu mieten. Oder: Wenn du Kinder / Enkel / was auch immer hast… denen eigennützig eine RX10iv zum Geburtstag schenken und sie dann jeweils für Tierschnappschüsse im Urlaub ausleihen. 😆
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung